De-armoring

“Wenn man etwas erstrebt und bei der Wurzel anfängt,
so vergehen kaum vierzehn Tage, und man hat es.
Wenn man aber nach etwas strebt und beim Wipfel beginnt,
so macht man sich vergebliche Mühe”
Lü Buwei 250 v. Chr.

De-armoring ist eine tiefe Seelenarbeit, die uns hilft, unsere Verpanzerung aufzulösen und wieder einen natürlichen und tiefen Zugang zu uns selber zu finden. Wir werden wieder lebendig, fühlen uns frei und sind im Kontakt mit uns selber.

Im De-armoring aktivieren wir den energetischen Fluss und führen ihn zurück ins Leuchten.
Viele Menschen sind durch die Umstände des Lebens, Verletzungen, Abweisungen und der Ermattung des Alltags energetisch abgesackt. Sie finden in ihrem Leben keine Inspiration, keine Freude und keine Leidenschaft mehr. Sie finden das Licht in sich nicht mehr.
Doch auch wenn es nur noch ein schwaches Glimmen zu sein scheint, eine schwache leise Sehnsucht, so ist es doch niemals ganz erloschen.
Im De-armoring arbeiten wir mit dieser abgesackten, nicht mehr fließenden, uninspirierten Energie und führen sie gemeinsam nach oben, zurück in die Erweiterung und Befreiung, zurück ins Licht.
Dadurch erwacht die Lebensfreude, die längst verloren gegangene Leichtigkeit kehrt zurück und das innere Licht leuchtet uns zurück auf unseren spirituellen Weg.

In De-armoring werden tiefste Hindernisse in der persönlichen Entfaltung, seelische Verletzungen und traumatische Erfahrungen unmittelbar geheilt und in die Befreiung geführt.
Indem wir tiefe Kontraktionen im Gewebe entspannen, befreien sich auch die Emotionen, die dort festgehalten werden und häufig in Angst, fehlender Selbstliebe, Kontaktproblemen, Schuld, Scham und mangelndem Selbstwert ihren Ausdruck finden.
So kann das reine Licht des Herzens wieder frei und ungehindert in den weiten Raum in uns und in die Welt hinein leuchten und unser Wesen ins Erblühen führen.
Wir können wieder mit unserer gesamten Persönlichkeit in Kontakt gehen und uns, befreit von Schuld und Scham, dem Leben so zeigen wie wir wirklich sind.

Im De-armoring  arbeiten wir mit der stärksten Kraft, die uns zur Verfügung steht – unsere sexuelle Energie.
Alles Lebende ist durch sexuelle Energie ins Sein gekommen. Sexuelle Energie ist heilig und natürlich, denn sie erschafft Leben und lässt es erblühen.
Sie ist das Erblühen der Bäume, der Duft der Blumen und das Singen der Vögel. Sexuelle Energie ist reine Kreativität, alles was schön und lebendig ist, wird aus  dieser Energie geboren.

Durch die absichtslose Berührung beim De-armoring werden tiefsitzende Ängste und emotionale Schmerzen bis in ihre Wurzel aufgelöst. Wir lieben uns wieder selber – und wenn wir uns selber lieben, fällt es auch anderen leicht, uns zu lieben.

De-armoring  führt dich in die Befreiung von allen Anhaftungen und ermöglicht so eine unmittelbare Seelenbegegnung.
Diese Begegnung erkennt dich als ganzheitliches vollständiges Wesen an, dass mit allem was zu dir gehört anerkannt und gewertschätzt wird.
Nur wenn du als Ganzes sein darfst, ohne etwas von dir auszugrenzen, bist du wieder heile.
Dann fließt das Bewusstsein nicht mehr in den Mangel und die Wunden, es kann sich in der grenzenlosen Freiheit des totalen Loslassens der Entfaltung der Seele zuwenden.

Dieser Prozess setzt vom Behandler die totale Hingabe an diese Seelenqualität voraus und das tiefe Wissen darum, dass dein Wesenskern immer frei ist.
De-armoring führt dich in diese Freiheit.

Kostenbeitrag:
2 Stunden: 190,-€
3 Stunden: 250,- €
kostenloses telefonisches Erstgespräch nach Vereinbarung

Feedback von Klienten zum De-armoring:

Seit der ersten De-armoring-Behandlung mit Manik hat sich mein Leben (innen und außen) stark verändert.
Es ist nicht mehr so viel Angst im Kopf und im Körpersystem.
Das ist wirklich das wichtigste, was ich spüre. Ich bin nicht mehr so bedürftig dazuzugehören oder etwas im Außen zu bekommen.
Das äußert sich u.a. so, dass ich zu keinen Seminaren mehr gehe und selbst der Kurs in Wundern nach 3 Jahren Intensivstudium nicht mehr aufgeschlagen wird und keine Gruppentreffen mehr besucht werden dazu.
Plötzlich ist mir Aufräumen wichtiger.
Alles, was schon so lange gewartet hat an Arbeit am Haus, ruft mich.
Und es geschieht mit voller Lust drauf.
Wie Pippi Langstrumpf streiche ich plötzlich mein Haus blau, die Fenster grün und und und…
Es fügt sich eins ans andere und ist eine Freude, obwohl nach wie vor immer etwas auch daneben geht, die Farbe Nasen zieht, der Wasserhahn abbricht, das Schubkarrenrad sich nicht dreht…
Kein Ärger, sondern versuchen, eine Lösung zu finden.
ICH BIN NICHT MEHR OPFER!
Dafür bin ich sehr dankbar. Seit der 1.Behandlung!
Und ja, es ist sehr schmerzvoll und ja, es durchbricht sämtliche gewohnten Gemütlichkeiten.
Aber die Behandlung bei Manik ist sicher und getragen und behütet.
Meine Angst vor Männern, vor Sexualität, vor der Liebe, vor mir selbst beginnt nicht mehr so viel Kraft zu haben. Ich kann sie liebevoll annehmen, ihr Raum geben und mein Hiersein fühlt sich VIEL lebendiger an.
Herzlichen Dank, lieber Manik, für deine Hingabe und deine begnadeten Hände.
-Yve

Nach bisher drei De-Armoring-Sitzungen bei Manik kann ich sagen, dass es für mich die tiefgreifendste Methode im Bereich der Körperarbeit ist, um blockierte Lebensenergie zu befreien. Meinen inneren Wandlungsprozess bezeuge ich gleichermaßen staunend und schockiert: Ich kann es kaum fassen, wie sehr ich mich Jahrzehnte lang abgeschnitten und kleingemacht habe, meine Feinfühligkeit versteckt und Scham ignoriert habe.
In den Sessions wurden tiefliegende Schmerzen und unterdrückte Erinnerungen an die Oberfläche geholt, sodass ich sie durch erneutes Fühlen annehmen konnte. Ja, es erfordert Mut und Entschlossenheit, sich den eigenen Schattenthemen zu stellen. Erlösung kann nur geschehen, wenn ich meinen Dämonen bewusst begegne, anstatt vor ihnen wegzulaufen.
Manik habe ich in den Behandlungen als die Stimme meiner eigenen Seele empfunden, die mich daran erinnerte, wer ich jenseits meiner Muster und Konditionierungen bin. Ich habe mich sehr verbunden mit ihm gefühlt, gleichzeitig hat er voll Platz gemacht für das Erleben meines Prozesses. Auch wenn die Dinge, die hochgekommen sind, brutal und schmerzhaft waren, habe ich mich sicher von ihm gehalten gefühlt. Er war immer präsent, achtsam, und absolut hingegeben. Ebenso wichtig waren für mich die Gespräche vor und nach der Behandlung. Er hat mich dadurch gut abgeholt und mir danach beim Hinschauen und Integrieren geholfen. Ich bin immer noch positiv überrascht, wie groß sein intuitives Verständnis für meine Anteile und deren Dynamiken ist.
Ich bin unendlich dankbar für diese heilsame Arbeit, die für mich ein echter Dienst an der Menschheit ist. Danke, Manik!
– Katharina F.

Ich würde gerne teilen, was es mit mir macht, meine sexuelle Energie zuzulassen.
Ich fühle mich wie ein neuer Mensch.
Ich habe einen Unterleib und da lebt was, da ist es lebendig 😳.
Das ist eine ganz neue Erfahrung und Erkenntniss.
Und ich kann sehen, was es mit mir gemacht hat, diese Energie zu brechen.
Ich fühle, was die Penetration oben durch meine Mutter gemacht hat. Ich musste auf dem Klo fettes Fleisch aufessen. Ich habe mich so geekelt, dass ich würgen musste und wenn ich es hochkotzte, mußte ich es wieder schlucken.
“Die Mama stand schließlich den ganzen Tag am Herd!”
Dann die Fangen-Spiele meines Stiefvaters, “Ich schnappe dich jetzt!”, in denen ich durch die Wohnung gejagt wurde, um dann geschnappt zu werden, was bedeutete an und in die Yoni gefasst zu werden.
Ich wurde gebrochen und dressiert.
Ich war noch nicht mal ein Hund, eher eine Ratte.
Unterhalb meines Solarplexusbereich spürte ich nichts mehr.
Ich wurde zu einer Dutzend-Frau, die mit unglaublicher innerer unterdrückter Gewalt Kinder aufzog, kochte, arbeitete.
Und ihrem Mann die Eier mit der Greifzange grillte bis er zu einem “netten Weichei” wurde.
Ich hatte jahrelang den Traum, der Kindheitshölle entkommen zu sein und erschuf mir im Tiefschlaf meine ganz eigene Hölle.
Um das überhaupt machen zu können, fühlte ich nichts mehr.
Auch nicht meinen Unterleib und meine Beine.
Ich bin in meiner Würde gebrochen worden und habe jeden in seiner Würde gebrochen, der in meiner Nähe war.
Durch die Arbeit von Manik erfahre ich das erste Mal was es heißt, ein menschliches Wesen zu sein, dass fühlt, dass ich so da sein kann, wie ich bin.
Etwas in mir richtet sich langsam auf und das fühlt sich gut an.
Ich bin wütend und das fühlt sich richtig an.
Ich fühle meine sexuelle Energie und fühle mich so viel mehr lebendiger.
Wenn ich sie nicht da sein lasse, bin ich ein Krüppel.
Ich bin auf eine Weise be-und verhindert, die ich noch gar nicht erfassen kann.
Doch ich bekomme eine Ahnung, eine Ahnung von innerer Ausrichtung und Lebendig sein, dass alles in mir vibriert.
Ich empfinde eine große Dankbarkeit für diese Arbeit mit Manik
– Eileen

Seit fast vier Jahren bin ich bei Manik und habe im März 2023 einen ganz klaren Impuls gehabt, von der Behandlung Healing Touch auf die deutlich tiefere Energiebehandlung De-armoring umzusteigen.
Es hat sich einfach in mir aufgebracht zu sagen: „Ja, jetzt ist es so weit – De-armoring.“ Ein Gefühl von ich will noch weiter abtauchen, tiefer in mich und meine Struktur fallen – mit der Hoffnung mich von all dem zu befreien.
Nach den ersten Behandlungen war ich geschockt und gleichzeitig unglaublich berührt von dem, was ich erfahren habe. Meine absolute Starre, Anspannung und Kühlheit unmittelbar zu spüren, sie tatsächlich zu spüren und nicht nur tief in mir drin zu wissen, dass sie existieren.
Seit dem ist so unglaublich viel passiert. Es ist nicht in Worte zu fassen, dann sie bilden die Komplexheit des ganzen gar nicht ab. Es ist wie ein Durchbrennen vom Wurzelchakra bis zum Kronenchakra. Eine unglaubliche Entdeckungsreise, mit Wellen von oben nach unten, von links nach rechts oder auch von hoch nach tief.
Eins meiner schönsten Erlebnisse ist zu erleben, wie meine Weiblichkeit aufblüht, ich tatsächlich zu einer Frau werde, die immer tiefer mich sich und ihrer tatsächlichen ursprünglichen, reinen, kraftvollen Weiblichkeit in Kontakt kommt.
Ich spüre eine unglaubliche Dankbarkeit – Danke!
– Darshana

Ich habe lange Zeit gebraucht bis ich Interesse am De-Armoring entwickelt habe. Inzwischen bin ich Feuer und Flamme und frage ich mich warum ich nicht schon viel früher damit angefangen habe.
Was hätte ich mir alles ersparen können…
Persönliche Dramen, Zustände der Sinnlosigkeit und Einsamkeit, Jahrelange Schmerzen, unzählige Blasenentzündungen und ratlose Arztgesichter.
Bereits nach der ersten Behandlung war vieles bei mir im Umbruch –
sowohl in meinem Körper als auch in meinem Leben.
Ich fühlte mich wieder mehr nach mir selbst an, sprach mit einer kräftigeren, volleren Stimme, hatte mehr Kraft zur Verfügung und erfuhr eine Selbstverständlichkeit in meinem ich-selbst-sein, wie ich sie zuletzt nur als kleines Kind spürte.
Schmerzen, die jahrelang niemand ernst nahm und für die es weder
Diagnosen noch Medikamente gab, waren bereits nach der ersten Sitzung deutlich abgemildert.
Taube Bereiche meines Körpers (von denen ich ja gar nicht wusste, dass ich sie nicht spürte!) nehme ich inzwischen wieder wahr.
Das Leben kehrt sukzessive zurück in meinen durch Biografie und Selbstoptimierung verkrümmten Körper und ich kann mir absolut nichts vorstellen, was wertvoller und schöner sein könnte als das.
Ich habe in meinem Leben oft gehört ich solle doch mal selbstbewusster sein, authentischer werden oder meine Masken ablegen.
Leider verrät einem niemand, wie das denn praktisch funktionieren soll mit dem selbstbewusster werden oder dem authentisch sein.
Ich habe Sport gemacht bis zum Umfallen, mich selbst optimiert, Ratgeber gelesen, versucht an meinen Glaubenssätzen zu arbeiten, Therapien gemacht und absolut nichts hat mir wirklich weitergeholfen.
Es ist alles nur noch mehr Druck gewesen, den ich auf mich ausgeübt habe und mich noch mehr von mir selbst entfernt hat. Selbstbewusstsein oder Authentizität lassen sich nicht mal eben einstudieren oder antrainieren. Sie sind vielmehr Jedermanns Urzustand, der dank Gesellschaft und Erziehung bei den einen mehr und bei den anderen weniger gebrochen wird.
Und genau dieser
Urzustand ist es, der dank des De-Armorings bei mir langsam wieder zum Vorschein kommt.
Das Schöne ist, es ensteht im wahrsten Sinne des Wortes von selbst, ohne mein Zutun oder Eingreifen – bzw. genau weil ich nichts zutue oder eingreife und mich selbst endlich mal in Ruhe lasse.
Je lebendiger ich werde, desto mehr Gelassenheit kehrt auch in mir ein.
Themen oder Erfahrungen, die mich früher in Rage gebracht hätten, die mich in die Verzweiflung oder ins Drama getrieben hätten, kann ich heute fasziniert belächeln, weil sie mich nicht mehr mitreißen. Ich verstehe sie, bin aber nicht mehr mit ihnen identifiziert. Gleichzeitig tun sich mit jeder Behandlung neue Welten auf und ich erfahre Dinge, die meinem Wahrnehmungsspektrum vorher gar nicht zugänglich waren.
Hätte mir jemand vor 10 Jahren davon erzählt – ich hätte es niemals für möglich gehalten.
Ich fühle mich so viel befreiter und gleichzeitig viel tiefer und
ehrlicher berührbar.
Was die Behandlung letztlich auch so kraftvoll macht, ist, dass sie in
einem geschützten, liebevollen und achtsamen Raum stattfindet. Ich habe mich dabei stets gut aufgehoben gefühlt und war jedes Mal aufs Neue berührt mit welcher Hingabe Manik Menschen in die Heilung führt. Wenn ich könnte, würde ich vermutlich jede Woche in seine Praxis kommen, alleine weil der Austausch mit ihm so unglaublich kostbar ist.
Für das was er tut und wie er es tut werde ich ihm ewig dankbar sein. Was für ein riesiges Geschenk!
Ich würde mir wünschen, dass mehr Menschen das verstünden und sich mithilfe der Behandlungen auf ihren eigenen Heilungsweg begeben.
– Catherine

Vor zwei Jahren stand ich das erste Mal vor Manik und wusste noch nicht, auf was für eine lange und tiefe Reise ich mich begeben würde. Damals waren meine bisher tiefsten ungeheilten Wunden aufgebrochen und hörten nicht auf zu bluten. Es fühlte sich wie der unwiderrufbare Untergang an und der Sturm hatte mich vollkommen in seiner Hand. Mein Körper und meine Emotionen zwangen mich in die Hingabe und zu einer noch tieferen Innenschau als bisher. Und so waren gerade am Anfang die Treffen mit Manik wie kleine Inseln für mich. Der Fahrstuhl trug mich nach oben über die Dächer von Berlin zu einem Moment der höheren Wahrheit und Liebe, wo der Schmerz eine Weile seine uneingeschränkte Aufmerksamkeit und Bezeugung bekam. Und auch wenn die Emotionen anfangs einfach nur unaufhaltbar aus mir herausbrachen, habe ich es wie ein Durchatmen empfunden. Ich fühlte mich mit allem zutiefst angenommen. Ich durfte hassen und weinen und zutiefst verzweifelt sein. Ich erlebte während der Körperarbeit die Befreiung von komplett verdrehten Energien. Es kamen zum Teil Töne aus meinem Mund, über die ich mich selbst erschreckte. Mein innerer Nebel war nach einer Sitzung komplett weggeblasen. Betonklötze in meinem Körper fingen an zu schmelzen und wurden weicher oder lösten sich auf. Viele Prozesse fühlten sich für mich wahrlich nicht schön an und waren auch teilweise sehr anstrengend. Es erforderte mein bedingungsloses und schamloses Ja zu allem und auch mein Verweilen in der Leere bzw. in der puren Hoffnungslosigkeit. Oft bestürzte es mich, wie viel Schmerz und Verdrehung ich in mir herumtrug und dass ich diesen Zustand schon als “gegeben” akzeptiert hatte. Gleichzeitig waren viele Prozesse so unglaublich befreiend und belebend. Immer wieder wurde ich belohnt und so wurden Tränen des Schmerzes mit der Zeit immer mehr zu Tränen der Demut. Mit jedem Mal erlöste ich ein Stück mehr von mir selbst.

Manik hat mich bedingungsfrei einen großen Schritt in meine weibliche Kraft begleitet. Es war für mich so heilsam, diese wahrhaftige und selbstlose Unterstützung von einem Mann zu erfahren. Da war niemals ein Greifen, Habenwollen oder Ausnutzen der Situation. Die Begegnung fand stets auf Augenhöhe bzw. Seelenebene statt. In keinem Moment habe ich mich abgewertet oder unverstanden gefühlt. Mein Ego und mein Verstand hatten einige Male Schwierigkeiten, die erlernten Mechanismen, Konzepte und Denkmuster abzulegen, wie z.B. das Tun- oder Wissenwollen oder das Opferdasein. Aber auch hier war niemals Verurteilung oder Bewertung zu spüren. Die Räume, die er mir gehalten hat, waren stets so stark, wertfrei und sicher, dass sich tief vergrabene Verdrehungen zeigen konnten. Ich hätte mir niemand anderes an meiner Seite gewünscht und bin tief erfüllt von Dankbarkeit; voller Dankbarkeit und Demut darüber, dass Du, Manik, meiner Seele diesen Dienst erweist – mein Herz wird es stets erinnern und bei sich tragen. DANKE!
– Eva

“Wow, was für eine intensive Reise das die letzten Monate war! Ich bin gefühlt zehn Etagen tiefer in mich und ins Leben „gefallen“; so viele der mentalen Erkenntnisse der letzten Jahre haben plötzlich eine völlig andere Bedeutung und Tiefe, sinken aus dem Kopf ins Sein – und damit wird es auch immer schwieriger überhaupt adäquate Worte zu finden.
Manik war und ist auf dieser intensiven Bewusstseins-Reise ein unglaublich wertvoller Begleiter für mich, und ich fühle eine große und tiefe Dankbarkeit in meinem Herzen für sein Sein und seine Arbeit. Man muss den Weg zwar irgendwo alleine gehen aber es ist so so so wertvoll dabei immer wieder Begleitung zu finden, die ich durch Manik erfahren darf – durch sein Sein, die Satsangs, Gespräche, und die Energiebehandlungen. In dem Zusammenhang möchte ich gerne noch ein paar Sätze zu der kürzlich erlebten De-Armoring-Session teilen:
Ich fühle mich schon seit ein paar Jahren hingezogen zu dieser Form der Heilarbeit, bisher ist mir aber Niemand begegnet, mit dem es sich stimmig anfühlte und volles Vertrauen da war. Bei Manik stellten sich diese Fragen plötzlich gar nicht mehr; er hält einen so wunderschönen Raum und ist so kindlich pur und vollkommen klar innerlich ausgerichtet, dass mein System nicht für eine Sekunde in Sorgen war, gezweifelt oder sich unwohl gefühlt hat. Ich durfte durch den Raum, den Manik gehalten hat, schließlich zum ersten Mal in meinem Leben erfahren, wie es sich anfühlt, wenn das Herz mit dem Becken verbunden ist – wie es sich anfühlt, wenn alle Kanäle frei sind, das Herz weit und offen und direkt verbunden mit dem Schoß, und die Energie vollkommen ungehindert durch den gesamten Körper fließen darf. Es fühlt sich so heilig an und gleichzeitig so essentiell, wie ein Sich-zurück-erinnern und Zuhause-sein – ich bin sehr fasziniert, sowohl von dieser neu erlebten Verbindung als auch von den Blockaden, die so viele Jahre so unbewusst da waren und jetzt an die Oberfläche kommen, gefühlt, erlebt und angenommen werden dürfen.
Auch der Prozess während der Behandlung – von einem teils sehr intensiven Schmerzempfinden, zu der vollkommenen Hingabe darein, und schließlich der Loslösung und Befreiung –  war absolut wunderschön bewusst mitzuerleben. Und auch seit der Session passiert so viel, ent-wickelt sich so viel weiter. Ein paar Tage nach der Behandlung zum Beispiel fühlte ich urplötzlich so bewusst und intensiv einen riesigen und tiefen Schmerz darüber, mich, mein Herz, mein Becken, meine innere Stimme, das Leben in mir so viele Jahre so stark unterdrückt zu haben. Ein unglaubliches Geschenk zu erleben, was sich da alles löst und ins Bewusstsein strömt.
Danke Manik! Danke aus tiefem Herzen für deine Begleitung und dein Wirken!
– Mia-Sophie

Als ich von Zürich nach Berlin reise, habe ich keine Ahnung, was mich erwartet. Ich gehöre nicht zu den Menschen, die sich Energiebehandlungen angedeihen lassen. Zu meinen Chakren habe ich auch keine besondere Beziehung. Es ist mir seit jeher ein Rätsel, was andere Menschen so alles spüren. Ich komme zu Manik, weil seine Worte auf Youtube mein Innerstes treffen und weil mich die Behandlung auf seiner Website anzieht. De-armoring. Genau. Ich brauche meine Rüstung nicht mehr. Nur schaffe ich es alleine beim besten Willen nicht, sie abzulegen.
Da sitze ich nun in Manik’s Praxis. Hätte ich einen Rückzieher gemacht, wenn ich gewusst hätte, was für eine radikale Arbeit mich da erwartet? Nein, hätte ich nicht. Die tiefe Resonanz zu Manik ist unverändert. Es ist so einfach und natürlich mit ihm. Im Vorgespräch kommt es mir vor, als spräche ich mit einem geliebten Bruder, der mich schon das ganze Leben kennt. Ein Bruder allerdings, der den Finger genau da drauflegt, wo’s weh tut. Glasklar und schonungslos. Dafür bin ich ihm noch so dankbar. Wer kann das schon? Wer macht das schon?
Für die Behandlung ist das Licht gedämpft, angenehm. So wie die Essenz, die Manik auf mich sprüht, und die Stimme des indischen Mantra-Sängers im Hintergrund. Stimmen sind essenziell für mich. Die von Manik höre ich sehr gerne. Sie ist weich und pur. Sie kommt aus dem Herzen. Deshalb erreicht sie auch meines. Und dann seine guten, intelligenten Hände. Genau diese Grundzutaten — Stimme, Hände, Geruch, Licht – müssen für mich stimmen, damit mein ganzes Wesen zu einer Erfahrung Ja sagt. Das Ja ist hier besonders nötig. Denn die Behandlung bringt mich an mein Limit. Ich fühle viel Schmerz und Angst, ja Panik. Ich weiss nicht, wie mir geschieht. Ein richtiges Purgatorium. Nur das Vertrauen zu Manik, das verlässt mich in keiner Sekunde. Sein stetiger Liebesstrom ist meine Brücke.
Danach ist es unfassbar still in mir. «Genau darum geht es», sagt er in der Nachbesprechung. «Aus dieser Stille heraus lebst du dein Leben». Irgendwann stehe ich wieder draussen, im Lärm der Welt. Er tangiert mich nicht, als wäre ich unter Wasser. Ich merke, dass ich jetzt rigoros bei mir bleiben und Blickkontakte meiden muss. Am liebsten würde ich zu Boden sinken und immer tiefer in mich hineinfallen. Aber ich befinde mich im Gewirr einer fremden Stadt und muss mich orientieren. Mein Kopf ist ausser Betrieb. Dafür läuft mein innerer Kompass auf Hochtouren. Er zieht mich mit absoluter Sicherheit in jedem Moment in die richtige Richtung. Ehrfurcht durchflutet mich: Ich bin ans grosse Stromnetz angeschlossen. Es gibt nichts Spannenderes. Später stehe ich in einem Pärkchen, lasse das leuchtende Grün in mich hineinsickern und realisiere mit einem Schlag: Der Mensch, nach dem ich mich schon ewig sehne, ist mir begegnet! Ich kann mein Glück kaum fassen.
Seither sind drei Monate vergangen. Noch zwei weitere Male bin ich bei Manik gewesen. Es gelingt mir besser, während der Behandlung loszulassen. Schmerzen habe ich kaum noch. Erst viel später geht mir der Zusammenhang zwischen Schmerz, Anspannung und Angst auf. Manchmal stehe ich wirklich auf der Leitung… Was sich sonst noch verändert hat? Ich bin klarer und mehr auf dem Boden. Ich merke schneller als früher, wenn ich Dinge kontrolliere, kompliziere – und werde schneller wieder einfach. Mein Blick auf die Welt ist rezeptiver, ich bleibe mehr bei mir. Am meisten erstaunt mich jedoch, dass sich meine Perspektive verschoben hat: Früher bin ich auf der Suche nach Sinn schier verzweifelt. Heute geht es mir nur noch um Wahrhaftigkeit. Ich doktere nicht mehr ständig an mir herum und will mich besser machen, als ich bin. Ich lasse mich sein. Das ist so eine Erleichterung! Mein Kopf darf ruhig zu allem eine Meinung haben, aber er darf mir nicht mehr reinreden. Ich habe lange genug mit angezogener Handbremse gelebt. Damit ist jetzt Schluss. Ich bin radikaler. Ich mache nichts mehr, worauf ich keine Lust habe. Sondern folge meinen spontanen Reaktionen und entdecke mich dabei neu. Das Leben macht mir plötzlich mehr Freude. Der Witz dabei ist: Ich wusste längst, wie’s geht und habe es doch nie durchziehen können. Dank Manik hat etwas in mir klick gemacht. Ein Rädchen im Getriebe ist endlich eingerastet.
-Monica

Hätte man mit vor einigen Jahren gesagt, dass ich mal eine solche Behandlungsform in Anspruch nehme oder wo mich mein Weg auf die Suche nach Heilung hinbringt. Ich hätte es nicht geglaubt.
Durch Zufall hat mich meine Suche zu Manik geführt und ich hörte von De-armoring.
Es interessierte mich und dennoch hielt mich mein Wunsch alles zu kontrollieren und meine fehlende Fähigkeit zur Hingabe davon ab. Doch über das Kennenlernen von Manik und seinem vertrauenswürdigen und egobefreiten Wesen, habe ich mich entschieden zu Vertrauen, in mich einzutauchen und immer tiefer zu fallen.
Manik schafft es einen sicheren warmen Raum zu halten, der es erlaubt zu sein Sein und alle Aspekte des Selbst erscheinen zu lassen, ohne sich fürchten zu müssen.
Bisher habe ich immer alle Heiler und Gurus gemieden, aus Sorge, dass diese dogmatisch sind oder ihre eigenen Schattenaspekte nicht integriert haben.
Manik hat mir ermöglicht in einem Feld zu sein, ohne mich jemals bevormundent, verurteilt oder in eine bestimmte Richtung gedrängt gefühlt zu haben.
Im Gegenteil er eröffnete mir in seinen Behandlungen einen Weg zu mehr Freiheit, meinen eigenen Dogmatismus und Askese fallen zu lassen und mich freier entfalten zu können. Er ermöglicht mir dadurch Stück für Stück mich selber liebevoll führen zu können und lehrt einen Weg die eigene Schattenanteile kennenzulernen, anzunehmen und ins Leben zu integrieren.
Danke für die liebevolle Begleitung, das Vertrauen in den Weg mir zu lehren „ich“ selbst sein zu können.
– Nora

Es fällt mir schwer in Wort zu fassen, auf wie vielen Ebenen sich mein Leben, nach nur wenigen Healing Touch und De-Armoring Behandlungen bei Manik, über die letzten Monate hinweg zu verändern und zu entfalten beginnt.
Nachdem ich die letzten 10 Jahre durch die Welt geirrt bin, immer gezogen von einer unbestimmten Sehnsucht und begleitet von einem Gefühl der Ruhelosigkeit und des Verlorenseins, habe ich nun zum ersten Mal das Gefühl wirklich bei mir selbst anzukommen.
Ich fühle mich präsenter, bin irgendwie mehr da, spüre wieder Energie durch meine Beine fließen und fühle mich geerdeter und mehr im Leben verwurzelt. Es fühlt sich an, als würde sich mein ganzes System langsam neu ausrichten und orientieren… Mein Körper fühlt sich weicher, durchlässiger und befreiter an und viele alte chronische Verspannungen und Schmerzen, die mich die letzten Jahre begleiteten, haben sich, wie von selbst, entspannt und gelöst.
Durch die Behandlungen komme ich nach und nach an tiefe Themen und Muster heran, die mir vorher so nicht zugänglich waren.
Manik schafft durch seine Präsenz, Klarheit und Hingabe einen Raum, in dem alles auftauchen und da sein darf und in dem ich mich tief gesehen und vollkommen sicher und gehalten fühle. Viel kann sich lösen, viele Tränen und Traurigkeit, viel Verzweiflung und Wut, die endlich an die Oberfläche kommen und wirklich gefühlt werden und durch mich fließen können, sowohl während den Behandlungen, als auch in den Tagen und Wochen danach. Es war und ist sehr konfrontierend für mich, so direkt mit meiner eigenen Selbstverleugnung und Unsicherheit in Kontakt zu kommen, gleichzeitig fällt es mir, durch das Erkennen und Verstehen dieser Anteile, leichter, mich nicht mehr damit zu identifizieren und mich in meiner Ganzheit anzunehmen.
So viel kommt dadurch in Bewegung, Schicht um Schicht darf abfallen, darunter spüre ich immer mehr die Stille und Weite, die hinter allem liegt, sowie eine innere Kraft und Klarheit, die sich langsam in mir ausbreitet und aufsteigt. Viele Vorstellungen, die ich von mir und der Welt hatte lösen sich nach und nach auf, ich kann mich mehr öffnen und fallen lassen und mich mehr dem natürlichen Fluss des Lebens anvertrauen. Vielen, vielen Dank, Manik, für deine Begleitung und Unterstützung auf dieser Reise!
– Amelie R.

Vor knapp drei Monaten hatte ich meine erste De-Armoring Sitzung bei Manik und wow, seitdem hat sich so viel verändert, so viel ist in Bewegung gekommen, sichtbar geworden und Vieles, das mich lange festgehalten hat, auch ganz einfach abgefallen – ohne mein aktives Zutun, oft ganz still und leise, oft auch laut und ungestüm.
Anders als ich mir vorgestellt hatte, ist dieser Veränderungsprozess allerdings nicht ein lautes BUMM und alles ist anders, nein im Gegenteil, dieser verläuft sehr subtil, sanft und zart. Von ganz tief Innen, der Tiefe meines Seins aus entfaltet sich für mich die Wirkung des De-Armoring wie eine Blüte in mein ganzes Wesen. Ich beginne mich mehr und mehr zu öffnen, mich zu spüren, berührbar zu werden und selbst zu berühren. Mich in meiner wahren Essenz zu erfahren, und in mir eine Kraft, Energie, Stärke und Stabilität zu erahnen, nach welcher ich mich lange gesehnt habe. Ich lerne mehr und mehr alles da sein zu lassen in mir, meine Freude, Verspieltheit, Heiterkeit und Ausgelassenheit, aber auch meinen Schmerz, meine Scham, Trauer und Wut. Mich nicht mehr dagegen zu wehren, sondern in dem Moment der Annahme, dessen was ist – im JETZT, zu spüren, wie sich eine tiefe Transformation in mir vollzieht. Ich mich wahrhaft lebendig fühle und all dies als Teile meines menschlichen Seins lieben lerne. Für mich waren die ersten Sitzungen mit Manik ein Startschuss hin zu mehr Selbst-Annahme, Selbst-Liebe und Hingabe an das Leben selbst – mit all seinen Facetten. Bewusst spüre ich nun, wie ich den Weg des Ankommens in mir beschreite, des nach Hause Kommens in meinem Sein. Nach jeder der Sitzungen konnte ich solch eine unfassbare Lebensfreude und Energie spüren, solch eine Klarheit und Präsenz, welche auch immer mehr in meinem Alltag und täglichen Sein erfahrbar wird.
Auch wenn ich vor der ersten Sitzung Zweifel, Ängste und eine große Unsicherheit in mir gespürt habe, bin ich heute dankbar für meinen Mut, diesen Schritt gegangen zu sein. Die Arbeit des De-Armoring ist für mich sehr intim, nah und tiefgehend ist, wobei Manik einen Raum und eine Atmosphäre schafft, in welcher ich mich fallen lassen, öffnen und vertrauen kann.
Von Herzen danke, lieber Manik, danke für deine liebevolle aufrichtige, klare und vertrauenswürdige Art und für deine Begleitung auf meinem Weg. Ich freue mich auf die weitere Reise mit dir!
Miriam H.

Ich habe schon einige Formen der Energie- und Körperarbeit ausprobiert, doch Maniks Arbeit mit dearmouring ist für mich unvergleichlich.. Ich darf hier eine Tiefe für mich erfahren, die mich weiter bringt als alles andere was ich bisher kannte.
Seither gehe ich regelmäßig zu ihm zur Behandlung.
Manik öffnet einen Raum der Einheit und Verbundenheit, in dem sich einfach zeigen kann, was gesehen werden möchte. So viel Heilung und Transformation.
Und das ist in jeder Session so einzigartig und verschieden.
Ich merke deutlich die Ent-Wicklung in mir und die Klarheit, die mich durch diese tiefe Einheitserfahrung jenseits von limitierender Identifikation bereichert. Zu ent-decken, was bisher vom Ego verschleiert wurde.
Ich stelle mich meinen Mustern und Glaubenssätzen, vor allem den Schatten, und sehe das unerschöpfliche Wachstumspotential darin. Das gibt mir so viel.
Mit jeder Behandlung komme ich mehr in meine Kraft, werde mir neuen Anteilen bewusst, oder bzw. sehe Anteile nun in einem anderen Licht und kann sie anders für mich nutzen.
Ermöglicht wird dies durch Maniks Einfühlungsvermögen und seine liebevolle und bedingungslose Hingabe sowohl in der Behandlung als auch im Gespräch.
Die Kombination dessen mit seiner zugleich unverblümten Ausrichtung und Klarheit lassen einen tief in die eigenen dunklen Abgründe sinken, und von da mit erhellenden Erkenntnissen aus einer neuen inneren Anbindung heraus empor steigen.
Maniks Ansatz ist sehr straight und manchmal schonungslos und sicher nicht für jedermann: Man muss wirklich bereit sein loszulassen und aufzugeben, womit man sich sein Leben lang eine vermeintliche Identität und Sicherheit aufgebaut hat.
Wenn man aber bereit ist über sich hinaus zu wachsen, ist dieser Weg eine Befreiung.
– Jaqueline L.

Es ist als würde sich eine tiefere Wahrheit vor meinen Augen öffnen. Ich falle in Zustände durch die Arbeit mit Manik, dessen Existenz ich nie für möglich hielt. Er führt mich an Innere Widerstände die ich ohne seine Hilfe nur schwer erkannt hätte.
Es ist nicht immer schön sich mit sich selbst zu konfrontieren, die seelischen Blockaden lösen oft nicht nur seelische sondern auch körperliche Schmerzen aus. Aber die körperlichen Beschwerden werden meist auf wundersame Weise nebenher gelöst ohne das ein klarer Behandlungsfokus auf sie gerichtet wird. Es ist ein schmerzhafter Prozess der sich vollzieht, aber die Heilung die dadurch stattfindet ist unbeschreiblich. Es ist als würde etwas in mir zu meiner Wahrheit finden und das Leben wird leicht. Alles fängt an zu leuchten. Es ist nicht mehr von permanentem Leid geprägt.
Je tiefer du einsteigst, desto mehr verändert das dein Leben. Es fängt alles an zu blühen. Du siehst die Schönheit die im einfachen Sein liegt. Das Sein das für uns Menschen so schwierig ist, da wir uns alle hinter unserem Ego verstecken und permanent unserem Ego Glaube schenken. Wir internalisieren seine Storys, es wird die Realität für uns. Wenn du es schaffst dahinter zu Blicken und ich sage nicht, dass das immer ein schöner oder leichter Weg ist, aber es ist ein sehr lohnenswerter, der große Veränderung in Dir zu Dir selbst bewirken kann. Das schafft Manik durch seine Arbeit. Er schafft es durch sein Vertrauen und seine Hingabe dir zu helfen dich zu sehen. Dich pur und Ganz zu sehen mit allem was sich auftut, sei es Wut, Hass, Liebe oder Freude.
Alles darf da sein. Alles ist da und alles hat seine Daseins Berechtigung, aber die Verurteilungen über das was da ist werden weniger, werden transparent. Es ist als würden sich die Fäden neu sortieren, es ist nicht nur eine scheinbare Heilung, es ist eine Veränderung auf allen Ebenen.
Wenn man sich drauf einlässt unbeschreiblich. Ich kann nur jeden zu diesem Weg ermutigen. Und ich danke Manik zu tiefst das er mir die Existenz unseres Universums jenseits von meinem Verstand gezeigt hat. Und mich mit großer Liebe und Hingabe unterstützt und begleitet.
Danke Manik. AHO
– Charlotte

Als ich auf der Suche nach einer Person für eine De-armoring Sitzung war, wollte ich als Frau eher einen geschützten Raum von einer Frau aufsuchen.
Als ich aber die Kommentare auf der Webseite von Manik las, horchte etwas in mir auf. Vieles klang so tief, berührend und direkt mit der Seelenebene verbunden.
Trotz meiner Skepsis machte ich einen Termin aus.
Ich fühlte mich sofort wohl, geschützt und tief gesehen.
Manik nimmt sich genügend Zeit für das Vor- und Nachgespräch, was mir sehr half, meine inneren Zweifel und Widerstände abzubauen. Er nimmt nicht nur alle Fragen und Unsicherheiten ernst, viele seiner Ansichten und Antworten berührten mich zudem tief im Herz. Sie klangen wie Musik in meinen Ohren und ich spürte die tiefe Sehnsucht nach der Rückverbindung mit der Quelle.
Die Sitzungen und Gespräche halfen mir, ungeliebte Gefühle ins Herz zu nehmen, sie mit Mitgefühl für mich selbst anzuerkennen. Teilweise ein sehr schmerzvoller Prozess. Oft fing ich während der Behandlungen an zu weinen, ohne den Grund dafür zu wissen.
Ich erinnere mich, wie in einer meiner bisherigen Sitzungen ein großer Wall brach.
Ein tiefer, alter Schmerz durchspülte mein gesamtes System.
Bis in die Nacht hinein und noch Tage danach verarbeitete ich diese Gefühle. Es war unglaublich anstrengend und gleichzeitig tief befreiend.
So würde ich diese Arbeit auch grundsätzlich beschreiben: Sie ist durchaus fordernd, nicht immer angenehm und manchmal auch wahrlich schmerzhaft.
Hingabe, Offenheit und Zulassen sind deshalb hilfreiche Begleiter. Aber dadurch bin ich an Schmerzpunkte und Verletzungen gekommen, an die mich bisher nur wenige andere Behandlungserfahrungen gebracht haben.
Ein Weg in die Freiheit?
Inzwischen fühlt es sich sehr stimmig und zutragend an, mich von einem männlichen Wesen begleiten zu lassen; ich hatte dadurch einige zusätzliche Heilungsimpulse.
Ich bin unendlich dankbar, dass mich das Leben zu Manik geführt hat – ich bin zwar erst am Anfang, und doch weiß und merke ich schon jetzt, dass diese Erfahrungen mein Leben grundlegend verändern werden. Ich merke, dass sich etwas in mir aufrichtet, tiefe Heilung geschieht und ich mir und meinem inneren Kern jedes Mal etwas näher komme.
Lieber Manik, vielen Dank für Dein tiefgehendes Wirken!
– Eva

Wie soll ich mit Worten beschreiben, was nicht mit Worten zu beschreiben ist. Meine erste de-armoring Session hat eine Stoptaste in mir gedrückt. Ich blieb auf einmal stehen und war nicht mehr von einer großen unbekannten Angst getrieben. Als ob sich ein riesiges Trauma in mir auflöste und durchfließen konnte. Meine komplette rechte schaffende Seite ist abgesackt und entspannt sich seitdem immer mehr. Dadurch kann ich den Fokus auf die andere Seite legen. Auf die Weiblichkeit in mir. Und erstmalig fühlt sich etwas richtig und zusammengehörig an im Leben.
De-armoring lässt meinen Körper sich endlich von einer schweren Last befreien. Ich spüre wortwörtlich eine Entpanzerung. Der Körper richtet sich auf, das ganze Skelett verschiebt sich und plötzlich fließt da Energie. Das komplette System erfährt einen Wandel. Ich werde weich und lebendig. Mein Becken schwingt, mein Schritt ist erdend, ich spüre meinen Körper von innen heraus und kann in tiefe unbeseelte Ecken meines Seins schauen. Ich erwache- wortwörtlich und erfahre durch die immer stärker fließende Energie einen immer authentischeren Selbstausdruck.
Manik als mein Therapeut mit seiner Liebe, Geduld und Wachheit ist ein Geschenk des Universums. Ich fühle mich sicher und gehalten und vertraue ihm voll.
-Stephanie

Ich kenne tiefe energetische Prozesse mit Manik bereits sowohl aus den Healing Touch Behandlungen als auch aus seinen Abendgruppen. Die mit Abstand tiefgehendste Behandlung ist für mich jedoch das De-armoring: Hier durfte ich eine völlig neue beziehungsweise befreite Version meiner Selbst kennenlernen.
Die Behandlung ist sehr intim und erfordert großes Vertrauen. Aufgrund von Maniks tiefer Liebe und Hingabe fällt es mir sehr leicht, mich voll und ganz auf seine Behandlung einzulassen. Ein Aspekt, den ich hervorheben möchte, ist, dass sich Maniks Berührungen zu jeder Zeit integer und ausgerichtet anfühlen – was für mich besonders wichtig ist, da ich früh in meinem Leben sexuellen Missbrauch erlebt habe. Dieses Trauma hat mein Leben auf unbewusster Ebene negativ geprägt, da ich meine sexuelle Energie noch nie richtig entfaltet und mich die längste Zeit meines Lebens selbst unterdrückt habe. All das konnte ich erst im letzten Jahr mit Hilfe von Maniks Arbeit erkennen, wofür ich unendlich dankbar bin.
Während des De-armorings überkam mich nach einiger Zeit eine Glücksseligkeit in Form eines Lachflashs, die ich so nicht kannte. Gleichzeitig kam es mir vor, als ob ich über den Dingen schwebe und alle Probleme und Themen, die ich bearbeite und auflösen möchte, kamen mir auf einmal total banal vor, sogar der Missbrauch. Das wirklich Wunderbare an der Behandlung ist, dass das Ganze so tief ging, dass sich die dunklen Themen meines Lebens nun auch im Alltag gar nicht mehr so schwer anfühlen, ich mich insgesamt energiegeladener, leichter und freier fühle. Es fühlt sich wirklich so an, als ob ich einen großen Teil meiner Rüstung endlich fallen lassen konnte und nun bereit bin, mich mehr und mehr selbst zu leben und mich in Begegnungen mit anderen Menschen zu öffnen.
Ich kann Manik wärmstens empfehlen und insbesondere die De-armoring-Sessions, wenn ihr tief sitzende Verletzungen habt, an die ihr vorher nicht rangekommen seid.
– Erica

Nach der de-armoring Behandlung mit Manik bin ich gefühlt 3 Etagen tiefer bei mir angekommen. Ich kann es immer noch nicht glauben, wie tief ich mich mich spüren kann und wie stark ich mich an meine Urkraft ganz tief unten in mir angebunden fühle.
Bei mir hat sich nach den Behandlungen so viel verändert, dass ich es gar nicht beschreiben kann, ich fühle mich einfach bis an die Wurzel ganz anders an, viel mehr da. Ich bin einfach so viel lebendiger. Und auch andere bemerken den Unterschied, meine Kollegen bei der Arbeit reagieren ganz anders auf mich.
Ich fühle mich lange nicht mehr so unsicher wie sonst und kann meine Meinung ganz selbstverständlich sagen, ohne mich wie früher immer vorher schon dafür zu entschuldigen. Nach der Behandlung fühlt es sich an, als wäre eine große Last von mir abgefellen und ich mag mich selber viel lieber. Es überrascht und erschreckt mich auch, dass ich gar nicht wusste, wie vieles ich in mir abgelehnt habe und wieviel Kraft mich das kostet.
Ich habe mich einfach immer nur kraftlos und irgendwie nicht in meiner Mitte gefühlt und wusste nicht warum.
– Birgit

Ich kenne Manik nun schon seit ca. einem Jahr und war vorher fast 7 Jahre in der Welt unterwegs um endlich jemanden zu finden, der mir helfen kann. Bei noch niemandem konnte ich bisher so lange bleiben, weil tief in mir einfach diese Klarheit ist, “hier bin ich richtig” “hier darf ich sein mit allem was ich bin”
Ich hatte vorher keine Ahnung von de-armoring und wusste überhaupt nicht worauf ich mich einlasse. Meine 1. Behandlung bei Ihm war dann so tiefgreifend auf allen Ebenen. Ich habe langsam angefangen zu verstehen, wie tief der Schmerz, die Ablehnung u. Scham gegen meine eigene Sexualität ist u. womit das alles zusammen hängt. Ich hatte das Gefühl, das erst durch das tiefe verstehen die Heilung passieren kann. Auch wenn die Heilung vielleicht nicht so aussieht, wie ich mir das Vorgestellt hab mit “das Leben wird leichter, ich habe auf allen Bereichen mehr Erfolg und bin den ganzen Tag nur noch glücklich” erlebe ich ein tieferes in mir sein. Mehr und mehr eine Akzeptanz, von eben dem, was sich gerade in mir Erfahren möchte, was ich erleben möchte, egal ob die tiefe Wut und Ablehnung, die Trauer und der Schmerz oder die noch nie vorher da gewesene tiefe Freude. Alles darf da sein. Alles ist Willkommen und möchte geliebt werden.
Die Behandlung ist sehr intim und intensiv und ein wirkliches fallen lassen essentiell. Obwohl Manik ein Mann ist und mir dort das fallen lassen grundsätzlich eher Schwer fällt, habe ich dieses tiefe Vertrauen mit all seiner Liebe gehalten zu sein. Ich fühle mich jedesmal wie getragen und beschützt so als würde eine höher Macht durch ihn Arbeiten. Da ist kein grabschen oder haben wollen sondern nur ein freischaufeln dessen, was ich schon bin.
Nach der Behandlung fühlte ich mich jedesmal wie in Watte gepackt glückselig badend in meiner Liebe. Plötzlich verstand ich die Leichtigkeit des seins und den Humor des Lebens.
Auch wenn ich erst 3 de-amoring Behandlungen hatte, wusste ich schon nach der 1. das dies genau die Arbeit ist, die ich machen möchte. Menschen an die Schönheit ihres Herzens zu erinnern. Somit machte ich 2 Monate später eine Ausbildung um diese Arbeit noch besser integrieren und in der tiefe verstehen zu können.Auch wenn ich weiß, das mein Weg gerade erst beginnt, bin ich sehr froh, einen so tollen Lehrer zu haben wie Manik, der das gesagte auch selbst in seinem Alltag integriert.
Dafür bin ich so dankbar, das nun mehr und mehr das Leben durch mich wirken kann und ich dem ruf meines Herzens folge. Ich freue mich auf jede weitere Behandlung und auf diese unbeschreibliche Schönheit meiner Seele. Bis zum nächsten Mal :-)
– Franziska M.

In liebevoller und vertrauensvoller Präsenz von Manik, wurde ich durch ganz facettenreiche Erlebnisse hindurch begleitet. Zum einen lösten sich dadurch tief verwurzelte Schmerzkörper, die nach jahrelanger Unterdrückung endlich gehen durften. Es fühlte sich so an, als ob eine Art brennende, flimmernde Energie an diese Stellen floss die vereinzelt auch sehr mächtig und schmerzvoll war. Dabei hat er durch seinen eigenen tiefen und feinfühligen Zugang, genau diese Punkte getroffen. Der Körper verändert sich, wird beweglicher, sanfter und richtet sich neu auf. Und es beeinflusst und veränderte auch tiefsitzende Strukturen von mir und meinem Leben.
Es eröffneten sich ganz neue Dimensionen und ich konnte einfach Dinge im vollsten Vertrauen zum Leben geschehen lassen. Ich spüre immer mehr eine Festig- und Standhaftigkeit in mir Selbst, die mir gerade bei Herausforderungen im Leben immer deutlicher bewusst werden.
Ich fühle mich in mir selbst ruhend, kraftvoll & verwurzelt.
Zudem öffnete sich dieser unfassbare Raum, der sich endlos, still und sich ganz heilig anfühlt.
Die Erfahrung, dass alles miteinander verbunden ist, ein freies und endloses Strömen für das es keine passenden Worte gibt.
Alles was ich dachte sein zu müssen, meine Vorstellungen von mir und dem Leben schwinden allmählich dahin durch diese intime, tiefgreifende und lebensverändernde Erfahrung, die mich wieder zurückgebracht zu mich selbst gebracht hat.
Manik ist mit seiner warmen und vertrauensvollen Art, seinen Erfahrungen, seinem Sein ein wundervoller Begleiter. Ich schätze ihn sehr für das was er ist.
– Nicola S.

Seit ich denken kann hatte ich eine unerklärliche Angst vor Nähe und besonders vor intimen Kontakten. Alles in mir verkrampft sich und verhärtet und gleichzeitig denke ich alles ist falsch mit mir! Und hatte dann auch ein schlechtes Gewissen was für ein schlechter Mensch ich bin.
Ich habe immer an meinem Schmerzkörper festgehalten. Dieser Schmerz der Weiblichkeit war mir ja irgendwie auch bewusst aber trotzdem hielt da immer noch was fest.
Mit dem De-armouring und der Begleitung von Manik habe ich mich zum ersten Mal diesen Gefühlen öffnen und sie anschauen und wirklich fühlen können ohne gleich wieder davor wegzulaufen.
Es ist unglaublich. Es fühlt sich an, als sei eine ganze Schicht, wie eine dunkle Farbe aus mir abgeflossen.
Wie soll ich es beschreiben, ich glaube dafür gibt es einfach keine Worte. Ich fühle mich so unglaublich leicht und befreit. Warum habe ich das nicht schon 10 Jahre früher gemacht?
-Rebecca

Spirituelle Therapie und Energiearbeit in Berlin