De-armoring Ausbildung

Der nächste  De-armoring Ausbildungskurs findet verteilt über 3 Wochenendmodule voraussichtlich von September bis Oktober 2023 in Berlin statt.
Voranmeldungen sind bereits möglich.

Hier findest du das vollständige Kursprogramm
Anmeldung und weitere Infos erhaltet ihr unter
E-Mail-Adresse ist verborgen, bitte aktivieren Sie JavaScript!

De-armoring ist eine spirituelle Arbeit und somit eine Seelenheilung. Es ist weit mehr als eine Technik, die man lernen kann.
Es ist nicht die Methode, die Heilung bewirkt, sondern die Öffnung, der man sich hingibt, das Bewusstsein, welches in der Behandlung ein Feld der Liebe und der Heilung öffnet.
Die Seele erkennt, dass ein anderes Bewusstsein anwesend ist, das ihr hilft, den Weg heraus zu finden aus dem dunklen Loch des Selbstverlustes.

Dabei geht es nicht um den Körper, sondern um die Begegnung zweier Seelen in einer unendlichen Tiefe und Stille.
De-armoring ist für den Behandelnden die höchste Form der Hingabe. Du erlaubst allen Energien des Klienten abzufließen und mit Hilfe deiner Unterstützung, der Liebe deines Herzens, sich aufzulösen.
Egal wie dunkel, egal wie schwer oder tief verletzt diese Energien auch sein mögen.

De-armoring ist die direkte Arbeit an den Themen des Wurzelchakra und führt zu einer tiefen Befreiung von unseren Wunden. Wir gehen an die Wurzel unseres Schmerzkörpers und seinen tief eingewobenen Erfahrungen von Missbrauch, Schuld, Scham oder Existenzangst. Diese können sowohl biografisch als auch familiären oder kollektiven Ursprungs sein. Wie etwa das eigene Rollenverständnis oder die übernommen Einstellungen gegenüber dem eigenen oder dem andern Geschlecht oder der allgemeine Umgang mit der eigenen Weiblichkeit oder Männlichkeit.

Wir werden viele Erfahrungen und Elemente aus der Energetischen Heilbehandlung in die Behandlungen einfließen lassen. De-armoring ist letztendlich eine sehr tiefe Healing Touch Behandlung.

Um an dieser Ausbildung teilnehmen zu können, solltest du dich bereits eingehend mit deiner eigenen Sexualität, deinen Ängsten und deiner Bedürftigkeit auseinandergesetzt haben. Du solltest dir der tief in uns allen verborgenen kollektiven Gefühle von Schuld, Scham und Minderwert bewusst sein.

Und du solltest innerlich sauber sein.
Ansonsten wirst du nicht mit den sehr starken Energien im De-armoring arbeiten und definitiv keine Heilung bewirken können.

Im De-armoring arbeiten wir sehr intim mit sexuellen Energien – ohne selber sexuell zu werden und ohne dass Sexualität die Behandlung bestimmt.
Daher ist die eigene Ausrichtung für diese Behandlung elementar. Du solltest offen und bereit sein, dich mit deinem eigenen Antrieb, deiner Sexualität und deiner Ego-Struktur auseinander zu setzen, damit diese Aspekte nicht ungesehen in die Behandlung einfließen können.

Wir heilen Verletzungen in der sexuellen Energie und die damit einhergehenden körperlichen Symptome und Beschwerden. Beide können teils sehr dramatisch sein – ebenso wie die zu beobachtenden Heilungsverläufe.

Bei Männern ist in den allermeisten Fällen die Prostata ein Symptomträger, aber auch der Unterleib, die Beckenstellung und die gesamte innere und äußere Haltung.

Frauen leiden meist an Dysfunktionen oder Schmerzen in den Fortpflanzungsorganen.

Sowohl bei Männern als auch bei Frauen sind häufig weite Bereiche mit Schmerz belegt, taub oder unbeseelt. Auch die Selbstwahrnehmung, der Selbstwert und die persönliche Ausdrucksfähigkeit sind teils stark eingeschränkt.

De-armoring führt zu einer umfassenden Veränderung des gesamten Lebens. Wir bauen unsere Schuldgefühle, unsere Scham und unseren Minderwert ab und richten uns innerlich auf.
Unsere Energie beginnt wieder frei und ungehindert zu strömen und löst so Blockaden und Verletzungen nach und nach auf.
Wir fangen wieder an zu strahlen, unsere Augen gewinnen ihren Glanz zurück und können wieder ohne Angst und Schleier klar in die Welt schauen.
Frauen finden den Respekt vor ihrer Weiblichkeit und den weiblichen Qualitäten zurück, der in der Anpassung an eine männlich dominierte Gesellschaft oftmals stark gelitten hat.
Sie erwachen zu ihrer Weiblichkeit.
Männer finden in ihre Kraft und Standhaftigkeit zurück, die meist schon in ihrer Kindheit gebrochen wurden. Der kleine Junge in ihnen erwacht zum Mann und ist jetzt bereit Verantwortung für sein Leben zu übernehmen.

Um an dieser Ausbildung teilnehmen zu können, solltest du keine Berührungsängste mit Nacktheit
oder Intimität haben.
Du solltest eine gesundes Verhältnis und einen grundlegenden Respekt vor deinem eigenen und dem andere Geschlecht haben.
Kurzum – du solltest über die nötige Reife verfügen, um mit diesen Energien arbeiten zu können.
Ich werde für diese Ausbildung eine sehr sorgfältige Auswahl an Teilnehmern treffen, damit wir alle einen liebevollen und achtsamen Raum erschaffen, in dem wir gemeinsam an dieser außerordentlichen Erfahrung wachsen können.

In dieser Ausbildung geht es neben der Vermittlung von Wissen vor allem darum, den spirituellen Aspekt des De-armoring ganzheitlich zu erfassen und zu erleben. Dies ist vor allem ein innerer Wachstums- und Reifungsprozess. Für diesen Kurs wird daher vorausgesetzt, dass du an einer tieferen Begegnung mit dir selber, deiner Motivation und auch deiner Schattenthemen interessiert bist und bereit bist, dich auf diesen Wachstumsprozess einzulassen.


Hier findet ihr einige Feedbacks von Teilnehmern der De-armoring Ausbildung:

Nachdem ich bereits den Abendkurs Healing Touch, sowie die Ausbildung Healing Touch bei Manik gemacht hatte, war für mich klar, dass ich auch an der De-Armoring-Ausbildung teilhaben möchte. Jeder neue Kurs gibt mir die Gelegenheit noch ein bisschen tiefer in mich hineinzufallen, in mich reinzuspüren und genauer hinzusehen, wo meine blinden Flecken liegen.
Diese De-Armoring-Ausbildung im Speziellen war dabei für mich wie ein Schutzraum, in dem ich mich entfalten und anderen begegnen konnte, und der mich in einer sehr herausfordernden Lebensphase aufgefangen und liebevoll gehalten hat. Dass dieser Raum entstand bzw. generell entstehen kann ist Manik zu verdanken, dessen Achtsamkeit, Professionalität und Mitgefühl eine Atmosphäre des Wachsens und Erblühens kreieren und man sich als Teilnehmer zu jeder Zeit am richtigen Ort fühlt.
Als sehr bereichernd empfand ich auch den Austausch bzw. das Teilen der anderen Teilnehmer. Es war eine sehr konstruktive, wohlwollende Atmosphäre, in der jeder sich so zeigen durfte, wie er ist.
Auch herausfordernde Themen wie die eigene Scham konnten in diesemRahmen wertfrei betrachtet und angenommen werden. Nach jedem Kurs fühle ich mich ein Stückchen mehr nach mir selbst an und ich merke dabei auch, wie der Kontakt zu anderen Menschen auf einer sehr viel tieferen,
wahrhaftigeren Ebene anfängt stattzufinden. Ich erfuhr mit dieser
Ausbildung einmal mehr, was es heißt, jemandem auf Seelenebene zu  begegnen. Ich bin sehr dankbar, dass Manik diesen Schatz mit seinen Mitmenschen teilt und damit Licht in diese Welt bringt.
Amrita E.

 

Ein paar Wochen bevor die Ausbildung losging wurde mein Kopf sehr laut. So viele Zweifel waren plötzlich da, so viel Widerstand, so viel kam immer wieder die Frage, ob ich da auch wirklich teilnehmen sollte. Ja… Haha. Jetzt im Nachhinein kann ich darüber lachen und fühle einfach eine enorm große Dankbarkeit, dass meine Scham & Schuldgefühle innerlich zu groß waren um so kurzfristig abzuspringen und meine Füße mich dann trotzdem irgendwie nach Berlin getragen haben. Denn sobald ich da war gab es keine Fragen mehr und ich spürte sofort in der Tiefe: ganz genau hier bin ich richtig.
In Maniks Kursen fühle ich mich jedes Mal erneut wie in einem unbeschreiblichen Katalysator der Selbsterkenntnis. Manik erschafft und hält Räume, in denen ein extrem radikales und wahrhaftiges In-Kontakt-kommen mit den eigenen ungesehenen Anteilen möglich wird. Schicht um Schicht, immer tiefer. Und gleichzeitig eröffnet sich auch immer mehr, und insbesondere bei dieser Ausbildung, ein In-Kontakt-kommen mit diesem unbeschreiblichen tiefen inneren leeren und so lebendigen Raum der Stille und Unendlichkeit.
Eine tiefe innere Berührtheit und Demut gegenüber der Erfahrung dieses inneren Raums und gegenüber des Dearmoring, welches genau das ermöglicht und gleichzeitig daraus geschieht, ist auch das, was mir als erstes kommt, wenn ich an den Kurs zurückdenke. Es gäbe so viel zu erzählen von der Reise dieser Ausbildung, es wurde so viel geweint und gelacht, und es wirkt so vieles in mir nach von all den vielen tiefen Übungen und Erfahrungen. Aber das, was sich seit dem vor allem und sehr wahrnehmbar in mir ausgedehnt hat, ganz leise und doch irgendwie gerade allzeit präsent mitschwingend, ist das Empfinden von tiefer innerer Demut.
Ich gehe nun aus diesem Kurs, wieder einmal, mit einem intensiven Gefühl des Nichtwissens. Und auch: mit absoluter innerer Klarheit, einem entfachten brennenden Feuer fürs Dearmoring, und der unausweichlichen und immer wieder auch beängstigenden Erkenntnis, dass – wie Manik immer so schön sagt – der Kopf bereits im Rachen des Löwen ist.
Lieber Manik, ich danke dir von Herzen für dein Teilen, für die Liebe und für dein Sein. Ich fühle mich sehr reich beschenkt, an diesem Kurs teilgenommen zu haben. Ebenso möchte ich ein großes Danke sagen an das Feld, an alle Teilnehmerinnen für die gemeinsame Reise und das Fallenlassen von Hüllen und Panzern, und an alle mutigen Probanden.
– Krishana

 

Ich habe bereits die Jahresausbildung Healing Touch durchlaufen und 2 Jahren regelmäßig Healing Touch Behandlungen bei Maik erhalten. Im März 2023 habe ich dann die Behandlungen Healing Touch auf De-armoring geswitcht und eine ganz andere Art der Energiebehandlung erlebt. Eine deutlich tiefere und durchbrennendere Behandlung, die mich wirklich in heftige Prozesse und absolut beeindruckende Erlebnisse geworfen hat. Auf einmal stand im Raum, ob ich nicht auch die De-armoring Ausbildung machen will. Etwas in mir sagte sofort ja. Ein wunderschöner und toller Moment, dass einfach etwas „Ja“ sagt, ohne dass ich eingreife oder zu greifen.
In der Ausbildung bin ich mit verdrehten Strukturen von mir in Kontakt gekommen und habe gesehen, wie ich, wie eine Maschine einfach nur funktioniere und abarbeite. Ich bekomme die Möglichkeit immer weiter und tiefer in mich zu schauen und meine vermeidlich schon durchschauten Strukturen wirklich zu erleben, sie zu spüren. Eine unglaublich berührende und tolle Begegnung mit mir selber.
In jedem Kontakt mit Manik, verspüre ich eine unendliche Dankbarkeit für den Raum und die Zuwendung zu jeden einzelnen von uns.
– Darshana

Da ich bereits vor dieser Dearmoring-Ausbildung wusste, dass Maniks Kurse sehr vielschichtig aufgebaut sind, sich niemals wiederholen und für mich immer wieder aufs Neue ungeahnte Erkenntnistiefen bereithalten, habe ich an seiner Dearmoring-Ausbildung zum zweiten mal teilgenommen. Dieses mal als Teilnehmerin und als Helferin.
Diese Ausbildungsrunde hat die erste vor drei Jahren bei Weitem Übertroffen. Das hat auch mit der wunderbaren Auswahl der Ausbildungsteilnehmer zu tun gehabt. Die meisten haben bereits Erfahrungen mit Maniks Kursen und Energiearbeit gemacht und ein hohes Niveau an innerer Reife mitgebracht. Ich habe mich von Beginn an sehr gut und sicher aufgehoben gefühlt, um mich tiefer fallen lassen, und öffnen zu können. Die vorbereitenden Übungen und Übungsbehandlungen waren super aufeinander abgestimmt und aufgebaut. So wurde sehr schnell und leicht ein tiefer Innenraum zugänglich, in dem ich mühelos eine Menge implizites Wissen erwerben, und tiefgreifende, fundamentale Selbsterkenntnisse gewinnen konnte. Bisher nicht gespürte Schattenaspekte von mir konnten mehr ins Bewusstsein aufsteigen, was schmerzhaft und oft schockierend war, aber im Anschluss immer klärend und heilsam-lösend. Insbesondere wurden Themenkomplexe wie weiblicher Schatten, Missbrauchsstrukturen, unterdrückte Sexualität und Gewalt nochmal mehr ans Licht gebracht und ins Herz geführt. Dabei wurde besonders der Aspekt deutlich, dass sauber durchgeführte Dearmoring-Behandlungen nur vor dem Hintergrund der eigenen Schattenarbeit möglich sind. Auch die Prozesse von den anderen Teilnehmerinnen haben mich sehr berührt.
Manik hat die unglaubliche und einzigartige Gabe, ein sauberes, ego-freies, hoch schwingendes Energiefeld zu erschaffen und zu halten, in dem die Wahrhaftigkeit in mir immer spürbarer wird. So war es auch in dieser Ausbildung. Die Ausbildung vor drei Jahren befähigte mich, professionell spirituell ausgerichtete Dearmoring-Behandlungen anbieten zu können. In dieser Ausbildung vertieften sich meine innere Anbindung und Ausrichtung und mit diesen auch die von mir gegebenen Behandlungen.
Auch wenn mir schmerzlich bewusst ist, dass ich niemals die Wertschätzung und Dankbarkeit erfassen kann, die ich für Maniks Wirken empfinde, möchte ich danke sagen. Danke auch an alle Teilnehmerinnen. Es war sehr schön und berührend mit Euch.
– Shunya

Als ich die De-armoring Ausbildung begann hatte ich erst eine Behandlung bei Manik und keine Ahnung auf was ich mich einlasse.
Zum Glück.
Ich wusste jedoch sofort: diese lebensverändernde Erfahrung möchte ich an Andere weitergeben. Wir lernen hier nicht nur eine Methode um die gefrorene Lebensenergie wieder zum fließen zu bringen, sondern wir werden mit unseren tiefsten Schatten konfrontiert, deren Prozesse unglaublich scharfe, brennende Schmerzen verursachen können.
Alles wird auf einmal sichtbar und damit kann man in einer Gruppe auch schnell überfordert sein.
Bei mir war es im 2. Ausbildungsblock so.
Das Ego wehrte sich massiv gegen die Übungen und es fühlte sich an wie aufgebrochen werden. Wie ein Samen der während des Wachstums vom Leben zertrümmert wird, damit seine Früchte zum Vorschein kommen.
Ich bin so dankbar das die Sehnsucht mich antreibt und das Leben den Turbogang einlegt, damit ich gezwungen bin meine Komfortzone zu verlassen.
Denn das Leben beherbergt dich nicht, es zertrümmert dich, dazu ist es bestimmt.
Einen Mann zu behandeln war für mich besonders herausfordernd und befreiend, da die Angst mich völlig erstarren lies.
Immer wieder kamen Gedanken auf, das ich anderen weh tun könnte und die Selbstablehnung zeigte sich in vollem Ausmaß.
Durch De-armoring wurde ich so schnell aus allem was ich vorher kannte raus katapultiert dass mein ganzes System am Limit war. Manchmal brauchte ich Tage, um wieder klar zu kommen.
Es ist die effektivste Heilmethode die ich kenne.
Du kannst nicht wegwieseln, es packt dich kraftvoll am Kragen und richtet dich auf.
Jetzt erlebe ich am eigenen Leib das der Gang durch`s Feuer nichts für Weicheier und Drückeberger ist.
Es braucht echt Mut um im Sturm standhaft zu bleiben.
Alles wird dir genommen, deine Liebsten, die Glaubenssätze, das ICH, alles verbrennt und wird mitgerissen.
Schonungslos werde ich mit der Leere und Sinnlosigkeit des Lebens konfrontiert.
Was für ein Geschenk und welch Schönheit darin verborgen ist erkunde ich mit jeder einzelnen Zelle.
Die Erkenntnis, dass das Leben gütig ist und ich somit gar kein Recht habe, unglücklich zu sein ist für mich essentiell auf dieser Heilreise. Ich sehe jetzt, dass ich das Unglück regelrecht festgehalten habe, weil ich es nicht anders kannte. Es war mir vertraut.
Nun lache ich aus vollem Herzen, bin frech und lebendig wie ein Kind.
Dank dem Feld, das leuchtet und stets liebevoll den Raum hält, kann ich Stück für Stück auftauen und finde so in meine Bestimmung.
Es zeigt mir was wirklich Liebe ist und ich freu mich auf alles was geschehen will.
Ganz besonderen Dank an Shunya und Manik, für`s immer wieder einnorden, Rücken stärken und spiegeln
– Mandy

Ein Feedback für den De-armoring Kurs bei Manik zu schreiben, empfinde ich gerade als gar nicht so einfach, denn wie soll das göttlich Wesentliche beschrieben werden, wenn es doch nicht beschreibbar ist.
Und genau diese Essenz ist es, aus der heraus „behandelt“ wird bzw. eine Befreiung im Klienten angestoßen und ermöglicht wird.
De-armoring ist eine unglaublich tiefgründige spirituell-energetische Behandlungsform, an die Manik die Kursteilnehmer Schritt für Schritt heran führt. Es geht in der Ausbildung nicht nur um die Vermittlung von theoretischem Wissen und Behandlungstechnik, sondern auch, um das bewusst werden und durchleuchten der eigenen noch unbewussten Schattenanteile.
Denn alles, was ich in mir erkannt und „gelöst“ habe, kann ich auch im Klienten wahrnehmen.
Wunderbar hilfreich und tief sind hier die unterschiedlichsten und abwechslungsreichen Übungen im Kurs, um mit den eigenen Themen noch direkter in Kontakt zu kommen. Die Gruppenenergie verstärkt die eigenen inneren Prozesse noch zusätzlich.
Der durchgängig wohlwollende und urteilsfreie Raum während des Kurses ermöglichte es jeder Teilnehmerin (wir waren eine reine Frauengruppe) mit genau dem da zu sein und dies auszudrücken, was sich gerade im Inneren zeigte. Mich hat es im Kurs nochmals eine Ebene tiefer mit der Scham, der Kontrollstruktur in meinem System sowie dem Minderwert in fühlbaren Kontakt gebracht.
Sehr wertvoll war auch die Assistenz von Shunya während des Kurses, da sie aus ihren De-armoring Behandlungserfahrungen berichtete und somit ein noch umfangreicher, fühlbarer Eindruck dieser Behandlungsform neben den Beispielen und Beschreibungen von Manik entstehen konnte.
Ich habe noch keinen tiefgründigeren und wahrhaftigeren Kurs als diesen (neben dem Healing Touch Kurs bei Manik) anderswo finden können.
Ich bin immer wieder unglaublich dankbar, dass ES mich zu Manik und in das lebendige Wahrhaftigkeitsfeld um Manik geführt hat.
Ein ganz großes von Herzen kommendes DANKE an Manik für diese so wertvolle, befreiende Arbeit.
– Caro

Ich bin sehr dankbar, dass ich das Institut für Seelenheilung gefunden habe. Endlich bekomme ich Antworten auf meine Fragen. Die Ausbildung habe ich gemacht, weil ich nach eigenen Dearmoring Behandlungen bei Manik das Dearmoring Wissen verstehen und vertiefen wollte. Das Wissen über die Dearmoring Methode ist sehr wichtig für die Menschheit und darf nicht verloren gehen.
Während der Ausbildung hab ich Manik erlebt als einen Ausbildungsleiter, der immer präsent, immer gegrounded ist, mit einer Prise Humor. Zudem mag ich die Natürlichkeit des Institut für Seelenheilung – gegrounded und unprätentiös.
Manik erzählte auch viel von seinen persönlichen Erfahrungen und Leben, was ich sehr schätze. Es macht ihn nahbar, und man versteht, woher er kommt und wie tief er selbst gegangen ist. Das gibt mir die Sicherheit selbst sehr tief zu gehen in mich rein. Denn eine Begleitung kann immer nur so tief mit mir gehen, wie sie selbst gegangen ist. Ich weiß, dass ich mit allen Themen zu ihm gehen kann.
Während den Teachings von Manik hab ich alles in mich aufgesogen. Meine Aufmerksamkeit war komplett da. Endlich sagt jemand mal die richtigen Dinge und worauf es ankommt, auf den Punkt und mit einer klaren Sprache, ohne Schnörkel, ohne etwas zu beschönigen. Darin habe ich mich wieder gefunden.
Die Ausbildung war für mich teilweise wie eine Washing Machine und andererseits hab ich eine ganz tiefe Stille und Ruhe in meinem Herzen gefunden, habe dort verweilt und bin ganz tief in mich rein gefallen, habe dem Leben Platz gemacht und eine wunderschöne Leere und Weite gefunden.
Das, was ich im Institut für Seelenheilung gefunden habe, lasse ich intuitiv in meinen Job als IT- und Unternehmensberaterin einfließen. Den Kunden gefällt es sehr gut. Aber lange werde ich diesen Job wohl nicht mehr machen.
-Deniz

… ich kann es noch nicht in Worte fassen, was ich in 3 Wochenenden erlebt und erfahren habe. Es sind nicht die Tools, es ist eine neue tief demütige Sicht auf das männlich und weibliche Prinzip.
De-armoured wurde ich. Schmerzhaft, befreiend, mit dem Verstand nicht greifbar und zutiefst körperlich erlebt.
Spiritualität hat Erdung in mir gefunden.
Ich bin so dankbar für die radikale Ehrlichkeit, die sich für mich manchmal unerträglich und ekelhaft anfühlte und die nötig war und ist für Wahrheit und Wahrhaftigkeit.
Der freie Fall in die Essenz des All-Einsseins; die Größe und darin liegende Macht des Weiblichen, die Stärke und Richtung des Männlichen, den Missbrauch und die Verwundung die hier verborgen liegen und jetzt im Licht sind.
Ich bin erschüttert und beginne mich gleichzeitig neu aufzurichten. Danke für diese lessons in love.
Not easy but so fucking true and mind(fuck)shifting
-Bernadette

De-Armoring – Entwaffnung
Was kann das sein?
In der Erfahrung ist es ein tiefes Eintauchen, ein sich berühren lassen an unserer tiefen Essenz, an der Radix/Wurzel, ein Freilegen der dunklen Schichten, ein Erfahren der Scham, des Schmerzes und der Überfremdung. Zurück zum eigenen Ursprung, zum eigenen Sein finden, Lebendigkeit erwachen und aufsteigen zu lassen.
Das nackt, verletzlich, offen sein, womit wir einst geboren wurden,
haben wir verloren. Verkrustungen, Verbiegungen, Verletzungen haben sich darüber gelegt und haben es erlaubt, dass wir uns selbst und andere verurteilend durch das Leben gehen. Dürstend nach Rückbesinnung, nach wahrhaftiger, authentischer Lebendigkeit suchen wir im Außen vergeblich…
In diesem Kurs erfahre ich all diese Scham, die sein darf, den Schmerz, der gesehen werden will. Ich mache mich wieder nackt. Es ist eine Reise zu uns selbst, eine Aufforderung, wirklich radikal zu sein, also aus unserer Wurzel heraus uns leben zu lassen, Kanal zu werden für das, was unser Verstand nicht fassen kann. Ins Vertrauen zu wachsen. Unsere Intuition kennen zu lernen, die wir so oft weg gedrückt haben. Und wie befreiend, wie wohltuend das Wecken der Energie ist. Wie unverfälscht wir ein-fach sein können. Leuchtend.
– Alma

Herzlichen Dank für die Möglichkeit dieser Dearmoring Ausbildung,
die mich mehr an die Erfahrung bedingungsloser Liebe und Hingabe gebracht hat.
Ich empfinde Dearmoring jetzt als energetische körperpsychotherapeutische Methode, die u.a. durch Traumata hervorgerufenen Blockaden im Utererus bzw. in der Prostata  über die Herzensebene abfließen bzw. transformieren hilft.
Es war sehr berührend, in den Momenten reiner Hingabe, ganz ohne Wollen, Zeuge von energetischer Befreiung und Heilung zu sein. Als Mann habe ich mich Frauen selten näher gefühlt, als ich frei von sexuellen Intentionen, kindlich staunend und bewundernd das Universum erkunden und zum energetischen Ausgleich beitragen durfte. Es gab Momente der Angst, der Freude und der Demut, die mir Tränen kommen ließen.
Gleichzeitig hatte ich manchmal beim Behandeln das Gefühl, beim Erleben meiner eigenen Emotionen und der der Behandelten, wirklich mit dem Urquell unpersönlich verbunden zu sein.
Auch bin ich für die Freuden und die Irritationen in den Meditationen dankbar, die mir eigene Lichter und Schatten für weiteres spirituelles Wachstums gezeigt haben: Liebe heisst Loslassen, im Moment sein und dem Impuls vertrauen, wie ein Kind – frei von Angst, Kontrolle und gierig besitzen wollen.
Die verbindend energetischen Behandlungen meiner Prostata und meines Perineums haben in der Integration tiefe, schmerzhafte und auch freudvolle Transformationen zu mehr Reife bewirkt, die ich noch gar nicht abschätzen kann: ich fühle Irritation und Konzepte lösen sich auf.
Da diese energetische Arbeit gedanklich kaum zu fassen und deshalb schwer in Worte zu bringen ist, bin ich sehr froh, dass der Fokus auf der praktischen Erfahrung lag. Als Qigong- und Reikilehrer habe ich bereits geduldig erkennen dürfen, das Energiearbeit nur durch Praktizieren spürbar und somit erlernbar ist. Die Dearmoring-Ausbildung war ein wunderbarer erster Schritt auf dem Weg dieser besonderen Heilmethode, bei der man Zeuge der universellen Heilenergie sein darf.
– Frank E.

 

Ich habe lange gehadert ob ich die Ausbildung machen soll, da ich noch keine Vorerfahrungen mit De-Armoring hatte. Im Nachhinein bin ich unglaublich froh, dass ich mich dazu entschlossen habe, sie zu machen. Manik hat uns Schritt für Schritt in die Tiefe geführt, in die bedingungslose Liebe und Annahme, und uns gezeigt, wie man aus dieser Tiefe heraus sein Gegenüber in seinem Herzen aufnimmt, ihm den Raum für seine Heilung hält. Und dass es okay ist, was immer sich zeigt. Welch eine Befreiung! Sehr schön ist auch, dass ich wirklich das Gefühl habe in der Lage zu sein, diesen Raum für Andere zu halten und auch Behandlungen zu geben. Diese Selbstermächtigung zu spüren ist wundervoll! Jetzt, nach der Ausbildung merke ich, dass sich diese Tiefe auch auf meine täglichen Begegnungen auswirkt und ich mit meinen Mitmenschen tiefer in Kontakt gehen kann, berührbarer bin. Es ist schwer, die Erfahrungen, die schönen und magischen Begegnungen mit den anderen Teilnehmern und die persönliche Heilung, die ich durch die Ausbildung erfahren habe in Worte zu fassen. Ich möchte abschließend nur sagen, dass ich unglaublich dankbar bin, für die Möglichkeit, diese außergewöhnliche und tiefgreifende Heilmethode kennenzulernen und diesen Weg zu gehen.
– Marina G.

In keiner anderen Ausbildung habe ich so unglaublich tiefe Erkenntnisse mitnehmen dürfen, wie in der De-Armoring-Ausbildung bei Manik. Und zugleich war keine andere Ausbildungssituation für mich persönlich derart herausfordernd. Sie stieß tiefgreifende Prozesse an und berührte mich in meinem Innersten.
Maniks Gabe ist es, aus einem klaren Seinszustand und seinem Herzen heraus zu sprechen, ein ausgerichtetes, hoch schwingendes Feld zu schaffen und Wissen fernab der üblichen Didaktik weiter zu reichen. In den vielen praxisnahen Übungen fing ich an zu begreifen, wie individuelle Entfaltung geschehen kann, tiefe Schichten der Unbewusstheit und des Schmerzes durchschritten werden, ans Licht gelangen und Heilung passiert.
Vielen Dank, lieber Manik für Deine wunderbare Arbeit! Vielen Dank an die anderen Ausbildungsteilnehmer, die alle in meinem Herzen sind.
– Jindra S.

„Der Körper ist die Oberfläche der Seele“ sagte Manik und es wurde klar -immer wieder tapste ich während des Behandelns in die Falle etwas erreichen zu wollen oder das Nichtwollen zu wollen.
Dabei geht es beim De-armoring nicht darum, was meine Hände tun, sondern sie zum Kanal werden zu lassen, offen und tief und intuitiv. Und Erstaunliches geschah, wenn mein Verstand aus dem Weg ging. Es war gut, dass Manik uns immer wieder daran erinnerte absichtslos und spielerisch zu sein, den Raum zu halten statt zu reagieren, bei sich zu bleiben statt sich in der anderen Person zu verlieren. Ups, ok, wieder hingeben.
Manik gab uns immer wieder Raum und Ermutigung, die Erfahrung zu machen, sich dem Herzen und der Intuition und dem „das Nichtwissen weiß den Weg“ hinzugeben.
Da saß also kein Guru, der uns jetzt mal was über De-armoring erzählt, sondern es ging um die Selbsterfahrung, die Bewegung und Begegnung aus sich heraus entstehen zu lassen.
Die Gruppe war einfach wundervoll, so viele Prozesse und Ehrlichkeiten und von Körper zu Körper begegneten sich unsere Seelen. Herz, Humor und Heilung.
Ich danke dir für die fantastische Ausbildung, Manik.
Es hat Spaß gemacht und war sehr berührend.
– Jonas Gabriel P.

Ich fühle mich so reich beschenkt, diese Ausbildung bei Manik erlebt zu haben.
Bereits vor über 2 Jahren kam ich erstmals mit dearmoring in Kontakt und nahm an einer Ausbildung eines anderen Lehrers teil. Dadurch sind bei mir damals so viele tiefgreifende Themen und Prozesse ins Rollen gekommen, dass ich mich nicht bereit fühlte, damit wirklich zu arbeiten. Nun, nach der Ausbildung bei Manik, und seiner einzigartigen Art und Weise, fühle ich mich bereit.
Bereit, dieses Geschenk in die Welt zu tragen und Menschen damit näher zu sich selbst und ihrer Lebensenergie zu bringen.
Manik lehrt die tiefste Form der Selbsterfahrung, ohne dabei zu lehren.
Seine Präsenz und Klarheit faszinieren.
Seine unbezahlbare Schatzkiste an jahrzehntelanger Erfahrungen, die er mit uns teilte.
Seine Fähigkeit, seine Gabe, einen sicheren Raum zu öffnen und zu halten.
Alles darf da sein und sich zeigen. Viele Tränen durften abfließen. Schmerz sich auflösen, nachdem er gefühlt wurde.
Angst, Trauer, Wut, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit.. Hand in Hand mit der Liebe, Hingabe, Glückseligkeit, Demut.
Die Intensität ist unbeschreiblich.
All die Übungen und Meditationen in der Gruppe waren die perfekte Basis, um in die energetischen Tiefen dieser Seelenarbeit eintauchen zu können. Die Gruppe wuchs zusammen wie eine Familie. Die gemeinsamen Sharings waren so unendlich wertvoll.
Man kann es nicht beschreiben, wenn man es nicht erlebt hat. Worte erreichen ihre Grenzen.
Diese Heilmethode geht in Kontakt mit der Essenz. Mit der Einheit.
Ich bin erfüllt von tiefer Dankbarkeit und Liebe.
– Jaqueline L.

“Augen zu und durch”…das war meine Intention, und auch meine bisherige Sichtweise, als ich bei der De-Armoring Ausbildung bei Manik begann. Eine wirkliche Vorstellung, was mich da erwartet, hatte ich nicht.
Schnell merkte ich, das mit “Augen zu” überhaupt nichts geht. Ich begriff nach und nach, das es bei der Ausbildung um öffnen geht. Der Hingabe zu sich selbst. Ich empfand es als gut gelungen, wie Manik die Teilnehmer und mich mit dem nötigen Tempo und dem nötigen Antrieb in die unterschiedlichsten Übungen hineinführte. Meine Widerstände wurden mir immer deutlicher, ich konnte sie immer klarer wahrnehmen, und darum geht es in der Ausbildung. Ich dachte auch immer ein wenig, es ginge darum, Verhaltensweisen oder Muster bei sich zu Entdecken und zu ändern.
Das ist falsch. Es geht darum, Verhaltensweisen und Muster zu entdecken und sie sich anzusehen und einfach da sein zu lassen. Ich soll mich gar nicht ändern, sondern einfach erkennen. In diese Erkenntnis wurde ich bei dieser Ausbildung geführt. Indem ich mich erkenne, erkenne ich den anderen und kann mich bei der Behandlung absichtslos hingeben und den Raum für den Klienten schaffen, in welchem er sich ausbreiten und seine Schmerzen und Blockaden erkennen kann.
Ich bekam ein neues Gefühl für Berührungen, ich kann nun spüren, wie tief diese gehen können, weit mehr als nur auf der Haut.
Die Ausbildung weckte in mir eine Sehnsucht, tiefer zu gehen.
Also nicht mehr Augen zu und durch, sondern Augen auf und durch.
– Kaya K.

Ich mache nun schon seit einigen Jahren Gruppen bei Manik mit und auch diese Ausbildung bei ihm war für mich lehrreicher als meine Zeit in der Schule oder meiner Ausbildung. Unglaublich wieviel in drei lange Wochenenden passt und traurig zugleich wieviel Lebenszeit z. B. auf der Schulbank verschwendet wird.
Ich lerne bei ihm jedes mal so viel. Ich habe sogar das Gefühl, dass ich das erste Mal in meinem Leben richtig lernen kann. Denn dieses lernen hat nichts mit auswendig lernen vom Kopf her zu tun.
Es ist etwas was man nur erLeben kann.
Wie konnte man jemals was anderes tun?!
Ich habe nicht viele Vergleiche und bin kaum in der Spiriszene unterwegs. Brauch ich auch nicht. Denn ich bin mir auch so sicher, dass es kaum was vergleichbares in Berlin gibt und ich genau dort gelandet bin wo ich mein vollstes Potential entfalten kann. Selten war ich mir bei etwas so sicher, wie bei dem Feld was wir gemeinsam mit Manik aufbauen. Denn ich kenne keine vergleichbaren Felder wo ich so viel in Frage stellen und skeptisch sein darf. Und ich kenne kein anderes Feld was mir so sehr hilft mich selbst in Frage zu stellen.
Gerade weil Manik in dieser Vorbildfunktion so normal ist, hilft es mir auch mit mir toleranter umzugehen und nicht wieder ein Bild anzustreben was mir unmöglich erscheint.
Was mir aber viel wichtiger ist, dass Manik ein Mensch auf Augenhöhe ist. Er ist berührbar. Er ist verwurzelt.
Und ins All geschossen zu werden erscheint mir zwar intensiver, aber auf langer Sicht betrachtet, nicht annähernd so Wirkungsvoll wie von Manik, mit einer liebevollen Schelle auf den Boden der Tatsachen gebracht zu werden. Wenn da ein Herz ist was keinen Schutz bedarf und was tief in dich hinein schauen kann so persönlich und intim, dass jedes “ich” sich auflöst und eins wird mit allen Herzen.
Ich kann immer mehr erkennen wie Maniks “Ich” selten anwesend ist und durch ihn etwas handelt, was durch uns alle fließt. Das Leben überrascht mich immer wieder aufs neue, meine Pläne geraten durcheinander und manchmal ist das Leben mir zu viel input, dass ich mich lieber zurück ziehen möchte.
Aber die Sehnsucht in mir ist erweckt und ich komme immer wieder zurück. Zurück zu mir, um mich zu erinnern!
Das Feld stellt in mir alles auf den Kopf und was ich vorhin noch glaubte zu wissen wird ersetzt durch Verwirrung. Das ist ein unbequemer Zustand für mich. Wie oft habe ich schon Manik, das Feld und mich verflucht.
Wachstum kann ganz schön Schmerzhaft sein.
Es fällt mir manchmal alles schwer, je näher ich an die Leichtigkeit ran komme.
Ist es denn wirklich so simpel? Wahr haben will ich es noch nicht.
Ich bin Stolz auf mich, dass ich meinen Teil zu dem Feld beitragen und mich mehr und mehr aufgeben kann. Und ich bin Dankbar, Manik und den anderen Teilnehmern gegenüber, dass dieser heilige Raum gehalten wird.
Danke Manik, dass du tust was du tust. Du berreicherst mein Leben so sehr, dass es kaum in Worte zu fassen ist.
– Aurelia N

Diese Ausbildung hat so viel in mir bewegt.
Mit Manik als lichtvollen Leiter konnte ich tiefer lernen, was Heilung bedeutet.
Einerseits in mir selbst und in meinen persönlichen Prozessen und andererseits durch das Erlernen der Behandlung an anderen. Manik hat uns beigebracht, wie es geht, tief zu sinken, komplette Hingabe zu verschenken, unsere Liebe vollkommen fließen zu lassen und so dem Leben zu begegnen.
Das ist der Ort, von dem aus Heilung passiert.
Diesen Prozess haben wir mit wunderschönen Gruppenübungen begleitet, die wirklich sehr besonders und wichtig für mich waren.
Ich bin von der Intensität und Tiefe unserer Prozesse beeindruckt, die jede einzelne in dieser Ausbildung gehen konnte – und der Raum dennoch zu jedem Zeitpunkt gehalten und sicher war. Ich mag die Souveränität und Integrität, die Manik verkörpert. Es ist spannend seinem unendlichen Wissen über psychosomatische Symptome zu lauschen und seien Fähigkeit Menschen zu lesen inspiriert mich.
Ich fühle mich bestärkt dieses Geschenk von Dearmouring in die Welt zu bringen und habe durch die Ausbildung eine Sicherheit gewonnen, diese Technik auch an unbekannten Leuten anzuwenden.
Ich bin sehr dankbar, dass ich teilnehmen konnte und wünsche mir, dass diese Arbeit noch viel mehr auf der ganzen Welt verbreitet wird.
– Anna Sch.

Diese Ausbildung war für mich eine mehr als besondere Erfahrung. So viel Überwindung von Widerständen sie mich kostete, so viel tiefe Erkenntnisse und Entdeckungen zuvor ungeahnter Fähigkeiten wurden mir dadurch geschenkt. In erster Linie die Erkenntnis mit offenem Herzen und vollkommener Hingabe heilen zu können und dabei sogar gleichzeitig selbt Heilung und Erlösung zu erfahren. Diese Hingabe in die absichtslose Berührung brachten mich als Behandelnden immer tiefer in meine innere Stille und zugleich durfte ich das behandelte Gegenüber in dieser energetischen und seelischen Verbindung dorthin begleiten. Was für ein Geschenk und welch mächtiges Werkzeug um bisher blockierte Wege in die Selbstliebe zu öffnen! De-armoring ist viel mehr als eine Körpertherapie, es ist besagtes Begleiten in die ureigene Göttlichkeit des Klienten. Mag dieses teilweise auch sehr schmerzhaft sein – meine eigenen Behandlungen habe ich stets als physisch und psychisch schmerzhaft empfunden – so ist es doch ein viel direkterer und auch natürlicherer Weg als ihn irgendeine Form der Psychotherapie je eröffnen könnte.
In einem geschützten Feld voller freudiger und humorvoller Offenheit führte uns Manik mit all seiner Erfahrung, Präsenz, Liebe und Sachkennnis durch diese lehrreichen und intensiven Wochenenden. Besonders schön, wirkungsvoll und berührend waren dabei die einführenden Meditationen und Begegnungsübungen. Theorie und Praxis waren ausgewogen, allerdings hätte ich mir die Möglichkeit gewünscht noch mehr Behandlungen durchführen zu können um so noch innerhalb dieses Feldes die neu gewonnenen Zugänge zur eigenen Heilfähigkeit vertiefen und erweitern zu können.
Ich bin jedenfallls zutiefst dankbar diese Ausbildung erfahren haben zu dürfen und kann sie jedem nur ans Herz legen, der eine Heilmethode erlernen will, die tiefer geht und effektiver ist als alles was ich bisher kannte. Und das ist jeden Cent wert – denn die ursprünglichen Widerstände waren durchaus auch wirtschaftlicher Art. ; )
Herzlichen Dank an Manik und die gesamte wundervolle Ausbildungsgruppe!
– Mio Schw.

Spirituelle Therapie und Energiearbeit in Berlin