Video – Folge nicht den Spuren der Meister, suche was sie gesucht haben

Spiritualität, die Sehnsucht nach Erwachen zu unserer wahren Natur, ist tief in dem Menschen angelegt. Sie äußert sich in vielfachen Sehnsüchten und Handlungen. Eine der stärksten Sehnsüchte im Leben der meisten Menschen ist die Sexualität. Diese beinhaltet daher, neben Leid und Schicksalsschlägen, auch mit das größte Potential zur Selbsterkenntnis. Die in vielen Menschen stark angelegte sexuelle Sehnsucht ist eine unbewusste Suche nach Überwindung der Ego-Grenzen, nach Einheit mit dem Ganzen.
Die Unterdrückung der sexuellen Energie bricht den Menschen an seiner Wurzel, macht ihn stumpf und dumm. Jede Krativität, jedes Erblühen der Intelligenz wird im Keime erstickt.
So erschafft man den perfekten Untertanen.
Sexuelle Befreiung ist daher immer auch Befreiung von Schuld, Scham und Selbstablehnung. Also den Mechanismen, die dem Erwachen zu unserer wahren Natur im Wege stehen.
Die Hypersexualisierung unserer Kultur, das permanente Kreisen der Menschen um das Thema Sex ist Ausdruck einer unterdrückten Sexualität, die niemals zu einer spirituellen Begegnung heranreifen kann und daher in ihrer Tiefe immer unbefriedigend bleibt.
Eine nicht unterdrückte sexuelle Energie hat nichts mit Sex zu tun. Ganz im Gegenteil, sie führt automatisch zu der Erkenntnis, dass das was ich wirklich suche nicht in dem Anderen zu finden ist.
Und so beginnt die wirkliche spirituelle Reise.
In diesem Video versuchen wir, die Zusammenhänge aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.