Video – Die wahre Sehnsucht kann nur durch nichts aus dieser Welt gestillt werden

Die tiefste Sehnsucht des Menschen ist es, die Ego-Begrenzung und damit seine Trennung vom Ganzen zu überwinden.
Wieder mit dem Ganzen eins werden, in Rückverbindung mit der Quelle den Schmerz des Getrennt- und Alleinseins heilen, ist die Ursache jeder spirituellen Suche.
Alle anderen Sehnsüchte resultieren daraus, sei es nach Sex, Macht oder Geld.
Sie alle sind nur ein hilfloser Versuch, uns mit der Welt zu vereinen.
Doch ihre Befriedigung führt niemals zu der innerer Ruhe des Angekommen seins, niemals zum Gleichmut eines Buddha oder Lao Tze.
Kein Geld, keine Ideologie und auch keine Gemeinschaft oder Partnerschaft kann uns von diesem Lebensthema befreien.
„Was hilft es dem Menschen, wenn er die ganz Welt gewinnt und doch Schaden an seiner Seele nimmt?“ hat Jesus bereits gesagt.
Der einzige Weg aus diesem Dilemma ist die Rückverbindung mit deinem wahren Selbst.
Indem du in dich hinein fällst, fällst du auf dich zurück.
Aber dafür musst du alle falschen Ich-Definitionen und die vermeintlichen Sicherheiten, die du aus ihnen gezogen hast, hinter dir lassen.
Du fällst in einen Raum hinter allen Konzepten, Glaubenssätzen und Ideologien.
Du fällst in einen Raum der Stille hinter den Gedanken, Emotionen und Gefühlen.
Doch diese unendliche und ewige Stille ist für den Ego-Verstand schier unerträglich, denn für ihn passiert dort rein gar nichts.
Der Ego-Verstand findet nichts, nach dem er greifen oder an dem er sich festhalten kann.
Ehe er begreift, dass er sich in diese Stille hinein auflösen muss und das dies sein Tod bedeutet, kann es ein sehr langer und unangenehmer Weg sein.
Bis dahin versucht das Ego alles, um dieser Erkenntnis zu entkommen.
Es versucht dabei selbst aus der spirituellen Suche eine Ablenkung zu machen, ein soziales Verstricken, mit dem er sich beschäftigt halten und eine neue, spirituelle Identität aufbauen kann.
Sich mit spirituellen Menschen und Freunden zu umgeben, zu Satsangs oder Retreats zu gehen ist überaus wichtig und hilfreich, aber es kann die Innenschau nicht ersetzen.
Diese eine wahre Sehnsucht kann durch nichts gestillt werden, außer wenn die Tür nach innen aufgeht und wir die Quelle finden.
Aber da wir in tiefer Selbstvergessenheit sogar vergessen haben, wonach wir suchen, ist diese Sehnsucht unser einziger Kompass.
Sie wird uns zum Ziel führen – wenn wir sie nicht vorher mit Belanglosigkeiten zum schweigen bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.