Kali-Atmen

Termin: Das Kali-Atmen findet wieder am Mittwoch 19. Dezember statt, wie immer von 19:00 bis 22:30 Uhr
Achtung: aufgrund des begrenzten Platzangebotes nur mit vorheriger Anmeldung unter E-Mail-Adresse ist verborgen, bitte aktivieren Sie JavaScript!
Ort: Wamos, Hasenheide 9, 10967 Berlin
Kostenbeitrag: 25,- Euro

Das Kali-Atmen verbindet schamanische Atemtechnik, tibetische Heilkunst und indisches Tantra zu einem besonders intensiven Zugang zu den Energien des Wurzel- und Sexual-Chakra.
Mit dem Kali-Atmen berühren wir sofort und unmittelbar die tiefen Lebensthemen in den unteren beiden Chakren.

Diese Technik wird gemeinsam mit einem Partner/in durchgeführt, den du entweder mitbringst oder in der Gruppe findest.

Ich habe das Kali-Atmen im Laufe des Jahres 2014 entwickelt, um mit einem direkten Zugang gezielt auf das Wurzelchakra einwirken zu können. Es verbindet den therapeutischen Ansatz westlicher Atemtherapie mit den uralten energetischen Erkenntnissen des Tibetan Pulsing, einer sehr effektiven Variante des Tibetan Healing.

Da ich neben der indischen Spiritualität auch tief in der Tantrischen Tradition verwurzelt bin und als Atemtherapeut gewohnt bin, mit starken Energien zu arbeiten, suchte ich nach einem Weg, diese drei Traditionen zusammenzuführen und zu einer Methode zu vereinen.

Leider bestehen immer noch starke Berührungsängste zwischen diesen Schulen.
Die westlichen Tantriker haben häufig Angst vor zu starken Energien und bleiben mit ihrem Ansatz viel zu oft im Bereich der Erotik und Wellness stecken, ohne das gesamte spirituelle Spektrum der tanrischen Möglichkeiten auszuschöpfen.
Und die Vertreter der Atemtherapie kommen oft aus der klassischen Psychologie.
Mit ihrer häufig spröden und verklemmten Haltung zu Sexualität wagen sie sich nur selten an tantrische Themen heran.

Man kann diese Atemmeditation auch alleine machen, ohne die Unterstützung einer 2. Energie geht sie jedoch nicht so tief.

Die Themen des Wurzel-Chakra
sind unsere elementaren Lebensthemen. Wie treten wir dem Leben entgegen? Was ist unsere tiefste psycho-energetische Antwort auf das Leben? Begegnen wir neuen Situationen und Herausforderungen ängstlich, freudig, zögernd, mutig oder ablehnend?
Das Wurzelchakra ist unser Boot-Programm, unser grundlegende Energie, auf der unsere gesamte Persönlichkeit mit all ihren Mustern und Glaubenssätzen aufbaut.  Es bestimmt unsere Instinkte, unser Urvertrauen und unseren Willen zu leben.
Daher wirkt die Arbeit am Wurzelchakra ausgesprochen tief und nachhaltig – wir arbeiten an der Wurzel unseres Seins.
Diese elementaren, häufig vor-mentalen und sogar vor-emotionalen Prägungen werden bereits vor der Geburt und in den ersten Lebensmonaten geprägt.
Die unerlösten Energien unserer Mutter, in deren Feld wir 9 Monate hineingewachsen sind, prägt das Fundament unserer Selbstwahrnehmung und Persönlichkeit.
Hier findet sich auch der Keim, die Basis von Erfahrungen wie Hilflosigkeit, Resignation und Zorn, die wir als Säugling empfanden, wenn niemand auf unser Weinen reagierte.
Wenn wir tief in uns hinein spüren, sehen wir viele scheinbar widersprüchliche Emotionen an der Wurzel unseres Wesens zusammenfließen. Und nur hier können sie auch geheilt und aufgelöst werden.

Wenn dieses Chakra verspannt oder verschlossen ist fehlen uns Vitalität, Lebensenergie sowie Lebensfreude und Vertrauen ins Leben.
Existenzängste, Misstrauen, Phobien, psychischer Kraftlosigkeit und Depressionen finden hier ihre Ursache.

 

Spirituelle Therapie und Energieabeit in Berlin